AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

VEV Einführung in die Handlungstheorie - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 51003
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 10:00 bis 12:00 wöch     findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Keil, Geert, Professor, Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Philosophie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Master of Education (GYM)  Philosophie/Ethik 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISS)  Philosophie/Ethik 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISG)  Philosophie/Ethik 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Master of Education (ISS)  Philosophie/Ethik 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (GYM)  Philosophie/Ethik 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Education (ISG)  Philosophie/Ethik 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Handeln (griech. praxis) ist das Phänomen, das der praktischen Philosophie ihren Namen gibt. Die philosophische Handlungstheorie beschäftigt sich im Unterschied zur Ethik mit nichtnormativen Aspekten des Handelns. Sie sucht zum einen zu klären, was Handlungen sind. Welche Körperbewegungen nennen wir Handlungen und warum? Eine verbreitete Antwort lautet, dass nur absichtlich ausgeführte Bewegungen Handlungen sind. Diese Antwort wirft Folgefragen auf, in denen sich die Handlungstheorie mit der Philosophie des Geistes berührt.

Weiterhin beschäftigt sich die Handlungstheorie mit Handlungserklärungen. Eine Handlungserklärung ist eine Antwort auf die Frage, warum jemand etwas getan hat. Eine philoso­phische Theorie solcher Erklärungen vergleicht die Stärken und Schwächen verschiedener Antworten auf die Warum-Frage. Unter anderem muss geklärt werden, wie sich Gründe und Ursachen zueinander verhalten.

In moralischen und rechtlichen Kontexten sind wir an der Zurechnung von Handlungen interessiert. Wir ziehen eine Person nicht für beliebige Schäden zur Rechenschaft, zu denen sie kausal beigetragen hat. Vorsätzliche Schädigungen werden anders bewertet als fahrlässige oder als Unfälle. Die Vorlesung wird einen Seitenblick auf die strafrechtliche Zurechnungslehre werfen, in der es interessante Querverbindungen zur philosophischen Handlungstheorie gibt.

Es werden begleitende Tutorien angeboten.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 21 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin