AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Theorien sozialer Differenzierung - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53035
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 10:00 bis 12:00 wöch   Plewa findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Plewa, Moritz verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Prüfungen / Module
Prüfungs- bzw. Modulnummer Modul
21001 Sozialwissenschaften: Theorie und Methoden der Sozialwissenschaften

Prüfungsformen:
PT Projekttutorien, M mündlich, S schriftlich, KL Klausur, HA Hausarbeit, B Bachelorarbeit, MT Masterarbeit, P Praktikum, FS Forschungsseminar, MP Modulabschlussprüfung, PS Proseminar, EX Exkursion, ME Mündliche Prüfung und Expose
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie
Inhalt
Kurzkommentar

Teilnahmevoraussetzungen:  Bereitschaft zur Lektüre komplexer theoretischer Texte sowie regelmäßige aktive Seminarbeteiligung.

Kommentar

Soziale Differenzierung ist eines der Kerntheoreme der Soziologie. Insbesondere Formen der horizontalen Differenzierung wie Arbeitsteilung oder die Herausbildung relativ autonomer gesellschaftlicher Teilbereiche wie Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst, etc. (als soziale Felder oder Funktionssysteme) wurden und werden in der Soziologie häufig als zentrales Kennzeichen von Modernisierungsprozessen bzw. von Modernität selbst begriffen. Differenzierungstheoretische Analysen von Gesellschaft erstrecken sich allerdings auch auf Formen vertikaler Differenzierung (soziale Ungleichheit, Macht- und Herrschaftsstrukturen) und deren räumliche Dimension.

Im Seminar sollen verschiedene differenzierungstheoretische Ansätze gelesen und diskutiert werden: In einem ersten Schritt werden wir uns mit soziologischen Klassikern auseinandersetzen (Durkheim, Simmel, Bourdieu, Luhmann). In einem zweiten Schritt sollen aktuellere Perspektiven auf klassische Differenzierungstheorien sowie neuere Ansätze zu ›Praktiken der Humandifferenzierung‹ (Stefan Hirschauer) behandelt werden. Zum Ende des Seminars werden wir uns aber auch soziologischen Positionen widmen, die den Differenzierungstheoremen in der Soziologie grundsätzlich kritisch gegenüberstehen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin