AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Soloselbständige in der Covid 19-Pandemie - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungsseminar Veranstaltungsnummer 53025
Semester WiSe 2020/21 SWS 4
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 10:00 bis 14:00 wöch   Schürmann findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schürmann, Lena , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   10  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In dem Vertiefungsseminar steht die Situation von Soloselbständigen während der COVID 19 Pandemie im Zentrum. Es ist eingebunden in den Zusammenhang eines von der Berliner- Exzellenz- Initiative bewilligten Forschungsprojekts zur zeitnahen Erforschung der Auswirkungen der COVID 19 Pandemie auf den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft,  welches unter dem Titel Solidarität mit Soloselbständigen die Ambivalenzen der Soforthilfe untersucht.

Im ersten Teil des Vertiefungsseminars steht die Einarbeitung in den Forschungsstand zu selbständiger Erwerbstätigkeit, zum Wandel von Arbeit, Selbständigkeit und Unternehmertum im Zentrum. Wir nehmen die neue Vielfältigkeit, aber auch die prekäre Selbständigkeit in den Blick sowie ihre wohlfahrtsstaatliche und sozialrechtliche Rahmung. Neben der Lektüre der Pflichttexte ist ein Referat obligatorisch.

Im zweiten Teil werden Teile der frisch erhobenen qualitativen Interviews aus dem Forschungsprojekt gemeinsam in Arbeitsgruppen mittels Paraphrase und vor allem mittels Sequenzanalyse exemplarisch ausgewertet. Methodisch werden wir knapp inhaltsanalytische Verfahren (Paraphrase) behandeln und sehr ausführlich hermeneutische Methoden. Die Ergebnisse sind im Seminar zu präsentieren und in einem Forschungsbericht darzustellen.

Insgesamt erfordert das Vertiefungsseminar unabdingbar umfangreiche Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmer*innen, sehr gute Vorbereitung auf die Sitzungen (Lektüre aller Basistexte, Referate etc.) und ein sehr hohes Engagement im Seminar sowie bei der zeitintensiven Durchführung und Auswertung der qualitativen Interviews.

Der Kurs wird als online- Lehrangebot durchgeführt. Die Zahl der Seminarplätze ist begrenzt

Literatur
  • Kritikos, Alexander; Graeber, Daniel; Seebauer, Johannes (2020): Corona-Pandemie wird zur Krise für Selbständige. In: DIW aktuell, Nr. 47
  • Pongratz, Hans (2020):  Die Solo-Selbstständigen – was sie trennt und verbindet. In: WISO / 43. Jg., Nr. 2., S. 11-34
  • Hanemann, Laura; Schürmann, Lena (2019): Zwischen Statuskrise und Autonomiebegehren: Solo-Selbstständigkeit als generationstypische Bearbeitung des Wandels von Arbeit und Biografie. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Jg. 44, Heft 4, S. 387–406

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin