AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Das Mittelalter im Genlabor. Die Quelle DNA und ihr interdisziplinäres Potential - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 840085
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 12:00 bis 14:00 wöch Institutsgebäude - 0323-26 Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Feuchter, Jörg , Prof. Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Universitätsverwaltung, Studienabteilung (I), Administration Qualitätspakt Lehre, bologna.lab
Inhalt
Kommentar

Im 21. Jahrhundert ist das Mittelalter ins Genlabor geraten. Hochspezialisierte Hightech-Bioinstitute untersuchen heute mit großem Interesse DNA-Proben aus dieser Epoche. Manchmal liegt das wissenschaftliche Erkenntnisinteresse im Bereich Geschichte/Archäologie, manchmal geht es eher um biologische Fragestellungen. Das Seminar will diese vielfältige interdisziplinäre Wissensproduktion anhand von drei Themenkomplexen beleuchten: Mittelalterliche Migrationen, die Durchsetzung der Laktose-Verträglichkeit in Europa sowie die DNA-Analyse von Pergamenten. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Studierende der Kultur- wie der Naturwissenschaften. Die Teilnehmenden werden die faszinierenden heuristischen Möglichkeiten des polyvalenten Wissenschaftsobjekts aDNA kennenlernen, sich aber auch mit methodischen, ethischen und interpretatorischen Problemen auseinandersetzen. 

Bei Fragen oder Interesse an der Teilnahme nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Lehrenden auf: feuchter(at)bbaw.de

Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Teilnahme am Kurs auch nach dem Verstreichen der Einschreibefrist unter Umständen noch möglich. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich per Mail an die Lehrenden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Es ist Teil des interdisziplinären Studienprogramms »Vielfalt der Wissensformen«. Es können 3 Leistungspunkte erworben werden. Nähere Informationen unter: https://hu.berlin/VdW

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin