AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Data Justice – Künstliche Intelligenz und Diskriminierung - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 840078
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 10:00 bis 14:00 14tgl. Institutsgebäude - 0203 Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Grimm, Jasmin verantwortlich
Yazdani, Nushin verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Universitätsverwaltung, Studienabteilung (I), Administration Qualitätspakt Lehre, bologna.lab
Inhalt
Kommentar

KI Tools, die Frauen in Bewerbungsprozessen automatisch aussortieren, die trans Personen misgendern oder Schwarze Menschen überproportional als Wiederholungstäter*innen einstufen, gehören mittlerweile zu unserer Realität. Immer häufiger werden Entscheidungsprozesse in algorithmische Systeme ausgelagert – denn Technik scheint nicht nur effizienter und somit profitabler, sondern auch objektiver als der Mensch. Aber ist sie das wirklich? Die Realität sieht so aus: Algorithmische Entscheidungssysteme reproduzieren sexistische, rassistische und weitere diskriminierende Strukturen, die in unserer Gesellschaft vorherrschen. Aber woran liegt das, und was kann man dagegen tun? Wie können wir uns für eine gerechte Welt mit Algorithmen einsetzen? Und was hat das mit unserem Alltag eigentlich zu tun?

In diesem Kurs werden wir uns zunächst für die Themen sensibilisieren und darüber diskutieren. Dabei werden wir uns sowohl mit der technischen als auch gesellschaftlichen Dimension von KI beschäftigen. Auf der einen Seite also damit, wie KI-Tools funktionieren und wie sie eingesetzt werden. Auf der anderen Seite werden wir uns mit intersektionalem Feminismus, mit Machtverhältnissen und diskriminierenden Strukturen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen und feststellen, an welchen Stellen und weshalb algorithmische Systeme letztere reproduzieren. Und vor allem: wie wir diese Prozesse anders und neu gestalten können!

Kein Vorwissen nötig. All humans welcome ;)

Bei Fragen oder Interesse an der Teilnahme nehmen Sie bitte Kontakt mit den Lehrenden auf: mail(at)jasmingrimm.com, hello(at)nushinyazdani.com

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Es ist Teil des interdisziplinären Studienprogramms »Vielfalt der Wissensformen«. Es können 3 Leistungspunkte erworben werden. Nähere Informationen unter: https://hu.berlin/VdW

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin