AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Traces of Germany’s colonial past in Berlin and postcolonial debates - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 2181334
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist    01.02.2020 - 30.04.2020   
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 08.04.2020 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozenten der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 30.04.2020 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.
Veranstaltungsformat digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 20.04.2020 bis 13.07.2020  Institutsgebäude - 0323-26 Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Heinz, Friederike verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Universitätsverwaltung, Studienabteilung (I), Administration Qualitätspakt Lehre, bologna.lab
Inhalt
Kommentar

language requirements English B2, German B1

Why is remembrance of the colonial past marginalized in Germany? In this course, we will analyse the traces of the German colonial past and of colonial resistance in former colonies and in Berlin. The course focuses on actual debates and struggles for the remembrance of the colonial history in Berlin.  We will get to know Berlin as the capital of the colonial empire, have an insight in the colonial realities and sharpen our view of the long-term consequences of colonialism. Excursions to the African Quarter in Wedding and the exhibition "Zurückgeschaut“ about colonial shows in Treptow illustrate the current negotiations of remembrance of colonialism in Berlin. Through readings, discussions and the guided excursions, the course will introduce to contemporary debates on marginalization in Germany as well as on restitution of objects to the former colonies and re-naming of streets and places. The last sessions of the seminar will be dedicated to practices of colonial remembrance from different contexts and countries. Final assignments will be contributions for a joined teamwork product (poster, podcast, blog) on a related topic.

The course is taught in German and English for students who have acquired at least the equivalent of B1 in German and B2 in English.

 

Please note:

Berlin Perspectives is an international and interdisciplinary module for incoming international students to complement their regular studies at Humboldt-Universität. It is also open to regular HU students who may enroll as part of their elective course requirements (üWP). Courses are taught in English, German, or in bilingual formats.

 

This seminar carries 5 ECTS.

 

! Please register for the courses before the semester starts both here in Agnes

and the Berlin Perspectives online registration form:

https://hu.berlin/bp-registration

 

You will find the detailed syllabus for this course on the Berlin Perspectives Website:
hu.berlin/bp-courses

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin