AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

On display. Digitale Transformationen im Feld von Museen & Heritage Sites - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51721
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 wöch Institutsgebäude - 408 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Bareither, Christoph, Professor, Dr.
Geis, Katharina , MA
Ullrich, Sarah Maria , MA
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Ethnographie: Theorie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )   -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Wie transformieren digitale Medien aktuell das Feld von Museen & Heritage? Dieser Frage gehen die Studierenden anhand unterschiedlicher exemplarischer Phänomene nach: kontroverse Debatten zu Selfies an Museen und Gedenkstätten beschäftigen uns genauso wie der Umgang mit digitalen Bildplattformen, der Besuch virtueller Museen, die Entwicklung von Museums-Apps oder „Kultur-Hackathons“. Das Seminar bietet dadurch einen facettenreichen Einstieg in das Schnittfeld von Medien & Digitalanthropologie und Museum & Heritage Studies. Dadurch erhalten die Studierenden Einblick in ein zentrales Arbeitsfeld des Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH) am IfEE und ein dort aktuell laufendes Forschungsprojekt zum Thema „Curating Digital Images“ (http://www.carmah.berlin/curating-digital-images/). Durch Lektüre zu verschiedenen relevanten Phänomenen arbeiten sich Studierende zunächst in das Feld ein. Im Vordergrund steht aber die explorative Erprobung ethnografischer Perspektiven anhand eigener Forschung durch Internet-Ethnografie (insbesondere über Social Media) und explorative teilnehmende Beobachtungen in Museen und an Gedenkstätten, woran die schriftlichen Modulabschlussarbeiten unmittelbar anknüpfen können.

Das Seminar ist offen für Vorschläge und Vertiefungswünsche der Studierenden und setzt auf hohe Eigeninitiative. Der endgültige Seminarplan wird gemeinsam gestaltet. Je nach Bedarf werden wir uns auch den an diesem Schnittfeld entstehenden Berufsperspektiven widmen und dazu Expert*innen aus dem Feld einladen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin