AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Get your computer to the machine that goes „ping“ – Einstieg in Python - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53526
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.02.2020 - 14.04.2020   
Beschreibung :
Die Einschreibfrist hat sich verändert? -
Beachten Sie bitte, dass aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation durch das Coronavirus der Beginn der Vorlesungszeit auf den 20.04. verschoben wurde. Bitte besuchen Sie regelmäßig die Website Ihrer Fakultät bzw. Ihres Institutes und natürlich AGNES, um das zusätzlich geschaffene digitale Lehrangebot nicht zu verpassen!
Veranstaltungsformat digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 16:00 bis 18:00 wöch Pergamonpalais - 2.26 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Übungsräume)   findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Fecker, Thomas begleitend
Höltgen, Stefan , Dr. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Es gibt viele gute Gründe in einer techniknahen Medienwissenschaft Programmieren zu lernen! Der Einstieg ist jedoch meistens die größte Hürde, da man schon zu Beginn mit vielen Fragen konfrontiert ist. Welche Programmiersprache ist für den Beginn die richtige? Welche Vor- und Nachteile bieten mir die unterschiedlichen Programmiersprachen? Was ist objektorientierte, aspektorientierte oder funktionale Programmierung?
Eine sehr einsteigerfreundliche Programmiersprache ist „Python“. Es handelt sich bei Python um eine höhere Programmiersprache, die vielerlei Vorteile besitzt. Sie ist leicht erlernbar, wird stetig weiterentwickelt und ist zunehmend als Ersatz für Pseudocode in der technischen Literatur zu finden.
Dieser Kurs ist als Projektseminar angelegt und richtet sich vor allem an ProgrammieranfängerInnen. Zu Beginn werden die Grundlagen des Programmierens in Python erarbeitet und im Laufe des Semesters ausgebaut. Ziel ist es, zum Ende des Semesters ein gemeinsames Projekt in Python umzusetzen, welches zum Abschluss in einer Projektarbeit medienwissenschaftlich reflektiert werden soll.

 Für das Seminar können die Computer des Signallabors genutzt werden. Es können aber gerne auch eigene Computer (Raspberry Pi) mitgebracht und verwendet werden.

Literatur

Grundlegende Literatur ist im Grimm-Zentrum verfügbar, online abrufbar oder wird für das Seminar bereitgestellt.

  • Johannes Maibaum, „Python“ in: Medientechnisches Wissen. Band 2. Informatik, Propgrammieren, Kybernetik. hrsg. Von Stefan Höltgen. URL: Johttps
  • Thomas Theis, Einsteig in Python: Programmieren lernen für Anfänger. Bonn: Rheinwerk Verlag (2019)
Bemerkung

Vorkenntnisse in Informatik und Programmierung sind nicht erforderlich.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin