AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Das Eigene und das Fremde: Eine Einführung in die Bildungsgeschichte Indiens - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 54182
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Das Password für die Einschreibung im Moodle-Kurs lautet macaruso20

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 16:00 bis 18:00 c.t. wöch 15.04.2020 bis 15.07.2020  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.204 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Caruso findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Caruso, Marcelo , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Erziehungswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Erziehungswissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Programmstud.-o.Ab.Prom.  Erziehungswissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Erziehungswissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Science  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Bachelor of Arts  Erziehungswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2016 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaften, Historische Bildungsforschung
Inhalt
Kommentar

In Südasien – hier insbesondere anhand des Falles Indien – zeigen sich sowohl die Leistungen wie die Aporien moderner Bildungssysteme. Zum einen zeigten sich modernisierende bzw. disruptive Effekte durch die Einführung von Bildungsinstitutionen westlicher Prägung und ihre Aufnahme und Veränderung durch lokale Akteure. Zum anderen wurden wesentliche Versprechen und Funktionen moderner Bildungssysteme durch traditionelle Strukturen unterlaufen – hier sei an das Kastenwesen und an die Frage der Beschulung der Frauen erinnert. Moderne indische Bildungsgeschichte ist demnach eine kontinuierliche Aushandlung zwischen den vermeintlich „eigenen“ Elementen und den „Fremden“ Neuerungen. Diese Problemstellung steht im Zentrum der Veranstaltung als roten Faden durch die Bildungsgeschichte Indiens. Das Seminar bietet einen Überblick über die Institutionen und Praktiken der Bildung in Indien am Vorabend der Ankunft britischer Herrschaft in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die Entstehung und Aushandlung von Bildungsinstitutionen im kolonialen Kontext und die Emergenz von Unabhängigkeits- und nationalistischen Bewegungen. Es wird zusätzlich die Frage aufgeworfen, wie heute die Diskussion über das Eigene und das Fremde in der Bildungspolitik Indiens verhandelt wird. Englische Lesekenntnisse sind nötig.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin