AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die klassische Anthropologie zwischen Universalismus und Kulturalismus: Von der Aufklärung über Boas zu Lévi-Strauss - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51742
Semester SoSe 2009 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 wöch 23.04.2009 bis 16.07.2009 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dèsveaux, Emmanuel, Professor, Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Lehrinhalte:

1) Das Ende des theologischen Zeitalters und die philosophischen Ursprünge der Anthropologie : Rousseau und Kant.

2) Vier länderspezifische Traditionen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Französischer Physiologismus, britische Rechtssprechung, die Humboldtianische Perspektive in Deutschland, amerikanischer Geologismus.

3) Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts und Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts:

a) Hybridisierung: Die britisch-französische Schule und der amerikanische Kulturalismus als Impulsgeber des amerikanischen Geologismus mittels des deutschen Kulturalismus,

b) Isolation: Der deutsche Diffusionismus,

c) Kollektiver Wahn: Das Primat der physiologischen Anthropologie und seine rassistischen Folgen.

3) Nachkriegszeit:

a) Die Lehre von Boas und Lévi-Strauss als Antwort auf die moralische Niederlage der Anthropologie der vorangegangenen Epoche,

b) Der Strukturalismus als Syntheseversuch unterschiedlicher anthropologischer Traditionen,

c) Die Allgemeingültigkeit der Vernunft : Annäherung zwischen feldspezifisch-exotischen und feldspezifisch-europäischen Problemstellungen,

d) Grenzen dieses Ansatzes, für einen neuen Kulturalismus. Die vergessenen Fragen der deutschen Schule.

4) Aktuelle Facetten der Disziplin: Ein breiter Bogen zwischen cultural studies und Neo-Biologismus (Kognitivismus).

Sprachen. deutsch, französisch oder englisch

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2009. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin