AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Der Abenteurer und Naturforscher Alexander von Humboldt. Interkultureller Theater/Performance-Workshop - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart ÜWP-Modul Veranstaltungsnummer 54276
Semester WiSe 2019/20 SWS 3
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 18:15 bis 20:45 c.t. wöch 23.10.2019 bis 22.01.2020 
Einzeltermine anzeigen
    findet statt

Raum 1068 (Orbis), Unter den Linden 6

  1000
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Henze, Jürgen, Professor, Prof. Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Alexander von Humboldt wurde vor 250 Jahren in Berlin geboren. Er ist der international berühmteste deutsche Wissenschaftler seiner Zeit und seine abenteuerlichen Forschungsreisen führten ihn u.a. nach Lateinamerika, Russland und Zentralasien. Er war strikt gegen Sklaverei, erklomm den vermeintlich höchsten Berg der Welt und warnte schon damals vor dem Abholzen des Regenwalds und vor den Folgen eines vom Menschen geschaffenen Klimawandels.

In dem Theater/Performance Workshop werden gemeinsam Texte von und über Alexander von Humboldt herausgesucht und zu einer eigenen experimentellen Inszenierung verarbeitet. Dabei haben auch internationale Studierende die Gelegenheit, sich intensiv mit der deutschen Sprache auseinanderzusetzen und bekommen gleichzeitig einen Einblick in das Leben von Alexander von Humboldt.

Der Workshop bietet zudem Raum, auch eigene Gedichte, kurze Geschichten oder Lieder zum Thema zu entwickeln und mit einzubringen. Studierende, die ein Instrument spielen oder gerne tanzen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

 

Was bringt das Theaterspiel?

Die szenische Darstellung von Texten und Gedichten erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit den Worten und Bildern, die diese Vorlagen liefern. Zusätzlich lernt ihr den lebendigen Umgang mit der Sprache und trainiert euch im Umgang mit Stimmbildung, Artikulation und Körperbewusstsein.

 

Wie ist der Theater/Performance-Workshop aufgebaut?

Dieses Projekt erstreckt sich über ein Semester und findet in Gruppen- und Einzelarbeit statt. Wichtig ist uns die Interaktion der internationalen und deutschen Studierenden. Während der Projektarbeit soll es einen „Literarischen Abend“ im Orbis geben, an dem die Ergebnisse der Arbeit einem interessierten Publikum präsentiert werden.

 

Künstlerische Leitung des interkulturellen Workshops

Ute Zimmermanns, Theaterwissenschaftlerin und Publizistin (MA). Langjährige Erfahrung als Theaterpädagogin, Projektleiterin und Trainerin.

 

Literarischer Abend am Mi., 29.01.2020, 19 Uhr im Orbis
Ort:
HU-Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 1068 (Orbis)

 

Anmeldung
Die Anmeldung läuft über AGNES (Erziehungswissenschaften) oder über die Orbis-Infothek. Ansonsten kommt einfach am ersten Probentermin und seht selbst! Der Theater-Workshop umfasst 3 SWS, die ihr euch im Rahmen des ÜWP (überfachlicher Wahlpflichtbereich) mit 4 ECTS-Punkten anrechnen lassen könnt.

Externe Dokumente
Name Dateiname
Flyer Theaterprojekt WS 19-20.docx

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin