AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Fresko, Fermate, Federkiel: Das intermediale Universum E.T.A. Hoffmanns - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5210012
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=93515
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mo. 14:00 bis 16:00 wöch von 20.04.2020  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.301 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsgroßraum)   findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Baum, Constanze , Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann gilt als bedeutender Vertreter der Berliner Spätromantik. Seine Künstler-Biographie bewegt sich zwischen unterschiedlichsten Rollenbildern: Schriftsteller, Komponist, Kritiker, Zeichner und Karikaturist. „Die Wochentage bin ich Jurist und höchstens etwas Musiker, sonntags, am Tage wird gezeichnet, und abends bin ich ein sehr witziger Autor, bis in die späte Nacht“, so schreibt er an seinen Freund Hippel 1796 über sich selbst. Das Grenzgängertum zwischen den Medien spiegelt sich auf vielfältige Weise in seinem erzählerischen Werk wider: dort wimmelt es von wahnsinnigen Musikern und Kapellmeistern, mal depressiven, mal besessenen Malern, reisenden Opern-Enthusiasten, als Salamander märchenhaft verwandelten Archivaren und anderen Künstlergestalten und den oft zur Disposition gestellten Schaffensprozessen ihrer Kunstwerke.
Anhand ausgewählter Werke soll das intermediale Universum Hoffmanns entlang der darin verhandelten Leitmotive von Kunst, Musik und Dichtung in gemeinsamer Analyse im Kontext des Seminars erarbeitet werden. Die Bereitschaft zu umfangreicher Lektüre wird vorausgesetzt.
Das SE bietet zudem Einblicke in die Fragestellungen der umfangreichen Forschung zu E.T.A. Hoffmann und führt in die Grundlagen der Intermedialitätsforschung ein. Seitenblicke auf das zeichnerische und musikalische Oeuvre werden einzelne Sitzungen flankieren.
Geplant sind zudem ein Besuch des E.T.A. Hoffmann Archivs in der Staatsbibliothek sowie ein Stadtspaziergang auf den Spuren des Autors durch Berlin. Das webbasierte E.T.A. Hoffmann-Portal der Staatsbibliothek (https://etahoffmann.staatsbibliothek-berlin.de/) bietet einen weiteren, wichtigen Zugang zur Erschließung von Materialien und Fragestellungen zum SE auf digitaler Ebene.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin