AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Game Science – Desiderata einer Wissenschaft der Computerspiele - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 53524
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.01 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Musisch-technische Unterrichtsräume)   findet statt     40
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Höltgen, Stefan , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Medientheorien
Inhalt
Kommentar

Nachdem sich Computerspiele als bedeutsamer Faktor auf dem Medienmarkt etabliert haben, werden Sie zunehmend auch in unterschiedliche wissenschaftliche Diskurse aufgenommen, ihre Erforschung gefördert und die „Game Studies“ plurimethodisch weiterentwickelt. Der Forschungsfokus liegt dabei vor allem auf ihren inhaltlichen (insbesondere audiovisuellen, ludonarratologischen, interaktiven) Elementen oder in der Konfrontation von Theorien und Diskursen aus Philosophie, Soziologie, Psychologie, Ökonomie oder anderen Disziplinen der zumeist geistes-, sozial- und bildungswissenschaftlichen Disziplinen mit Computerspielen als „Beispielmedien“. Eine auf die Mediengattung und -technologie selbst konzentrierte Wissenschaft existiert indes (noch) nicht. Woran liegt dies? Vielleicht im Wesen der sich als überaus disparat offenbarenden Mediengattung selbst? In der Vorlesung soll diese Frage aufgeworfen und nach möglichen Theorien und Methoden einer Wissenschaft gesucht werden, die sie sich mit Computerspielen als solchen auseinander setzen will. Hierzu muss zunächst das Wesen des Computers, des Spiel(en)s, ihrer Geschichte(n) und Theorien geklärt und zentrale Ansätze der kultur- und medienwissenschaftlichen „Game Studies“ vorgestellt und diskutiert werden. Danach wird eine stets nah am konkreten Beispiel geführte Annäherung an den Gegenstand Computerspiel stattfinden, welche die Elemente einer möglichen „Game Science“ zusammenträgt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin