AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Politik als Entscheidungsproblem - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53142
Semester SoSe 2019 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 003 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schäfer, Andreas , Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar
Politik wird gemeinhin als kollektiv verbindliches Entscheiden definiert.
Der Fokus auf die Entscheidung liefert tatsächlich einen aufschlussreichen
Blickwinkel auf Bedingungen und Prozesse moderner Politik. Denn in
modernen Gesellschaften kann nicht nur potentiell alles zum Gegenstand
politischen Entscheidens werden, sondern politische Entscheidungen sind in
der Regel auch umstritten und können immer auch anders gefällt werden. Das
Phänomen der Opposition ist der sichtbarste Ausdruck dieses Sachverhalts.
Die grundsätzliche Frage, wie wir uns (individuell und als Gesellschaft)
entscheiden (sollen), kann also als das zentrale politische Problem
betrachtet werden.

Das Seminar nutzt diese Perspektive, um vielfältige
politikwissenschaftliche Fragestellungen und Aspekte unter einem
Blickwinkel zusammenzuführen. Es beschäftigt sich zunächst mit den
Herausforderungen politischen Entscheidens in der Gegenwart. Hierzu
gehören wachsende Komplexität, steigender Zeitdruck und erhöhtes Risiko.
Weiterhin behandelt es theoretische Modelle individuellen und kollektiven
Entscheidens und fragt nach der (Ir-)Rationalität politischen
Entscheidens. Es wendet sich schließlich konkreten Fällen zu, auf die die
theoretischen Überlegungen angewandt werden können, und schlägt am Ende
den Bogen zur Frage, wie (sozialwissenschaftliche) Politikberatung zur
kollektiven Entscheidungsfindung beitragen kann und sollte.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin