AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zukunft Bildung. Gender/Beratung/Mobilität - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Veranstaltungsnummer 51717
Semester WiSe 2018/19 SWS 4
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 14:00 wöch von 18.10.2018 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 2.102 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Chakkalakal, Silvy, Professorin, Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Wie wird über die Begriffe der Bildungschance, Bildungsferne und Bildungsgerechtigkeit Zukunft imaginiert und hergestellt? Wie wird Zukunft eigentlich gemacht? Was ist Zukunftswissen und wer stellt dieses Wissen her und wendet es praktisch an? Welche Rolle spielen die Konzepte Gender, Migration und Mobilität? Das Projektseminar richtet diese Fragen an das Bildungsfeld, im Speziellen auf konkrete Bildungsprojekte, die sich einerseits an der Schnittstelle zur (Unternehmens- und Institutionen-) Beratung befinden und sich andererseits für Bildungsgerechtigkeit, Inklusion und bessere Zukunft einsetzen. Das Projektseminar nimmt Organisationen (wie beispielsweise Dialog macht Schule, Vensenya – Changing Mindsets oder Teach First) in den Blick, die partizipative Projekte und Bildungsarbeit mit der Beratung von Bildungsinstitutionen (Schulen, Kultusministerien, staatliche Behörden, etc.) verbinden. Die Praktiken der Herstellung und Diskussion von sogenanntem Zukunftswissen möchten wir sodann als Bildungsprozess verstehen, der bestimmte Bildungskonzepte, -infrastrukturen, -ressourcen, - güter, -räume und -technologien herstellt. Hier gilt es auch, aus einer kritischen Perspektive zu analysieren, wie die unterschiedlichen Akteur*innen auf diesen Feldern die Konzepte von Gender, Mobility, Diversity reflexiv einsetzen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin