AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die Frage nach der Performanz (der Medien) - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53516
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.01 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Musisch-technische Unterrichtsräume)   findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
van Treeck, Jan Claas , PhD verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Medientheorien
Inhalt
Kommentar

Ursprünglich aus der Anthropologie stammend, wurde der Begriff kulturtheoretische Begriff der "Performanz" in der Sprachtheorie nochmals aufgenommen und präzisiert, nur um dann spätestens seit dem performative turn der Geisteswissenschaften eine schillernde, wenn auch zerfaserte Breite zu gewinnen. Gleichzeitig zum hohen theoretischen Begriff hat sich alltagssprachlich "Performance" auch als simpler Begriff für die Leistungsfähigkeit technischer Systeme (etwa der Rechenleistung von Chips) etabliert.

Verschaltet man beide Verständnisse ergeben sich neue Fragen nach dem Wie und dem Was dieser Performanz, wenn sie unter hochtechnischen, medialen Bedingungen als "Medienperformanz" stattfindet.

Das Seminar versucht eine kritische Bestandsaufnahme des Begriffes "Performanz" im Hinblick auf eine nochmals gewendete Wiedereinführung des Begriffs als echter Medienperformanz im Sinne einer Performanz der Medien im Gegensatz zu einer Performanz mit oder in Medien.

Literatur
  • Uwe Wirth (Hrsg.): Performanz. Zwischen Sprachphilosophie und Kulturwissenschaften. Suhrkamp, Frankfurt a. M.: 2002.

Weiter Texte werden als Pdf zur Verfügung gestellt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin