AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Netzwerk-Gesellschaft: Ideengeschichte und Wissensordnung des Internet-Zeitalters - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53041
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 14:00 wöch bis 17.12.2018 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 001 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
August, Vincent , M.A. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Theorie der Politik
Inhalt
Kommentar

Internet und Smartphone sorgen dafür, dass sich unsere Gesellschaft immer weiter vernetzt. In krassem Kontrast dazu steht, dass wir uns fast nie mit den Ideen beschäftigen, die hinter der technologischen Transformation stehen. Das Seminar begibt sich daher auf eine Spurensuche: Es untersucht das Netzwerk-Denken hinter den Artefakten, deckt seine politischen Ziele auf und fragt nach den sozialen Kontexten seiner Entstehung. Dafür beschäftigen wir uns mit Milieu-Studien zu Nachkriegszeit und Counterculture, lesen Grundlagentexte aus den Bereichen Informations­theorie und Kybernetik und analysieren ihre Wirkung vom Planungsdenken über Managementliteratur bis hin zu network governance. Das Seminar entwirft so eine historisch-empirische Kritik unserer Gegenwart. 

Literatur

William D. Eggers / Stephen Goldsmith (2004): Governing by Network. The new shape of the public sector. Washington.

Michel Foucault (2001): In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am Collège de France (1975 - 76). Frankfurt a.M.

Ronald R. Kline (2015): The Cybernetics Moment. Or Why We Call Our Age the Information Age. Balitmore.

Horst W. Rittel / Melvin M. Webber (1973): Dilemmas in a General Theory of Planning. In: Policy Sciences, 4/2, S. 155-169.

Fred Turner (2010): From Counterculture to Cyberculture. Stewart Brand, the Whole Earth Network, and the Rise of Digital Utopianism. Chicago.

Bemerkung

Das Seminar wird ausschließlich 4-stündig bis Ende Dezember 2018 angeboten und endet danach.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin