AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Island: Gute Bauern - böse Kapitalisten? Von mittelalterlichen Texten zur modernen Staatskrise - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungskurse Veranstaltungsnummer 5230033
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2018 - 11.10.2018   

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.231 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Besprechungsräume allgemein) Beuermann findet statt     24
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Beuermann, Ian
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Nordeuropa-Institut
Inhalt
Kommentar

Was ist dran am Mythos von Island als einer freien Bauernrepublik im Mittelalter? Ist Island heute eine Hochburg des wilden Kapitalismus? Sind Bauern gut und Kapitalisten böse? Was ist Ideal, was ist Realität? Hängen Freistaatsperiode (870-1262) und Staatskrisen (2008, 2016) zusammen? Darstellungen der Geschichte Islands während der Freistaatsperiode in isländischen Texten des 12. bis 14. Jahrhunderts und eine moderne mittelalterliche Nicht-Saga bilden die Lektüre-Basis des Kurses.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2018/19 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin