AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Natur, Anthropologie und Literatur - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungskurse Veranstaltungsnummer 5230024A
Semester WiSe 2018/19 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.07.2018 - 11.10.2018   
Wichtige Änderungen

Obs! Am 15.10. ist dies academicus, der Kurs beginnt daher erst am 22.10.

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 14:00 bis 16:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.134 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Linke findet statt     32
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Linke, Dörte
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Skandinavistik/Nordeuropa Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Nordeuropa-Institut
Inhalt
Kommentar

„Natur“ ist derzeit als Thema allgegenwärtig – im Zusammenhang mit ökologischen Überlegungen, die einen verantwortungsvolleren Umgang mit ihr fordern, aber auch als Sehnsuchtsort, der mit Frieden, Harmonie und Wohlbefinden assoziiert ist, was nicht zuletzt die Werbeindustrie für sich zu nutzen weiß. Selten wird dabei thematisiert, dass auch das ökologische Naturonzept ein konstruiertes und historisch bedingtes ist, das zudem nicht nur Aussagen über „Natur“ selbst, sondern auch über das Selbstverständnis des Menschen beinhaltet. Die Identität „des Menschen“, so die These des Seminars, konstituiert sich wesentlich in seiner Auseinandersetzung mit „Natur“ - in einem Spannungsfeld zwischen Nähe und Abgrenzung, Einbindung und dem Bewusstsein ein besonderes Wesen zu sein, das über sich selbst bestimmen kann. In seinem Verhältnis zu „Natur“, das praktische wie mentale kulturelle Strategien ein- und zusammenschließt, definiert sich „der Mensch“ immer wieder neu. Der Vertiefungskurs lädt ein zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Ideengeschichte der Natur- und anthropologischen Vorstellungen, exemplarisch werden wir uns mit Texten der Romantik, der Moderne, der 70er Jahre und der Gegenwart beschäftigen.

Voraussetzung sind die Neugier auf das Thema und die Bereitschaft, die Primärtexte gründlich zu lesen, ebenso erwünscht ist die Diskussionsfreude im Kurs selbst.

Obs! Im Fachteil Literaturwissenschaft in Modul 11 bzw. 12 ist entweder dieser Kurs oder der Parallelkurs bei Clemens Räthel zu belegen!

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2018/19 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin