AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zur Kulturgeschichte des Studierens - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 840041
Semester SoSe 2018 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 14:00 bis 16:00 c.t. wöch 19.04.2018 bis 19.07.2018 
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 4.30 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Besprechungsräume allgemein)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Klinger, Kerrin , Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Zentralinstitut Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Inhalt
Kommentar

Fragt man nach wissenschaftlichen Praktiken, geraten zuerst Forschen und Lehren in den Fokus, doch auch die Aneignung der Wissensbestände und Wissenspraktiken bedarf gewisser Strategien – Studieren will gelernt sein. Eine Ratgeberliteratur reagierte bereits im 19. Jahrhundert auf diesen Bedarf und offerierten eine Hodegetik (von griechisch: der Weg, oder die Lehre von der Wegweisung), Regeln zum Lernen, als Gegenpart zur Didaktik, den Regeln des Lehrens. Diese Studienführer definierten nicht nur Kriterien zur Studieneignung, sondern gaben praktische Hinweis zu allem was das Studieren selbst betraf. Studieren war an spezifische Dinge gebunden, die als Medien epistemische Objekte und Artefakte sowohl Ausgangspunkte als auch Resultate des Studierens als wissenschaftliche Praktik sind. Ein Beispiel sind die in der historischen Sammlung der Universitätsbibliothek überlieferten Kollegien- oder Kolleghefte. Diese enthalten fein säuberlich geschriebene Zusammenfassungen von Vorlesungen, die unter den Kommilitonen zirkulierten und so zu Vor- und Nachbereitung dienten. Die Regeln für solche Aufsätze wurden in den Ratgebern ausführlich besprochen.

Das sammlungsbezogene Seminar wird die in der Historischen Sammlung der Universitätsbibliothek der HU überlieferte und digitalisierte Sammlung an Kollegheften zum Ausgangspunkt nehmen, um praxistheoretisch der Geschichte des Studierens an der Berliner Universität nachzugehen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018. Aktuelles Semester: WiSe 2018/19.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin