AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Migration forschen im Norden - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungskurse Veranstaltungsnummer 5230022B
Semester WiSe 2017/18 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.134 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum) Geßner findet statt     32
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Geßner, Rasmus
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Skandinavistik/Nordeuropa Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Skandinavistik/Nordeuropa Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Skandinavistik/Nordeuropa Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Skandinavistik/Nordeuropa Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Nordeuropa-Institut
Inhalt
Kommentar

Obs! Im Fachteil Kulturwissenschaft in Modul 11 bzw. 12 ist entweder dieser Kurs oder der Parallelkurs bei Ralph Tuchtenhagen zu belegen!

 

Die seit 2015 anhaltende „Flüchtlingskrise“ stellt sowohl politische Akteure, Zivilgesellschaft als auch die Forschung vor erhebliche Herausforderungen. Diese haben mit Blick auf den Norden eine eigene Entwicklung erfahren: Deutschland setzte im Zuge der Migrationsbewegungen die sogenannte Dublin-III-Regelung temporär aus. Für Neuankommende wurde damit die Durchreise in die nordeuropäischen Staaten Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland erleichtert. Schon auf nationaler Ebene wurden im Zuge dessen erhebliche Verschiebungen und teils überraschende Verwerfungen sichtbar.

Im Kurs ergründen wir diese Veränderungen. Wir analysieren, auf welchen Faktoren die Attraktivität der nordeuropäischen Länder beruht. Zudem geht es darum, wie politische und gesellschaftliche Akteure auf die neue Situation eingegangen sind. Neben gesetzlichen Grundlagen stehen Studien über die Auswirkungen der Politik sowie Einblicke in exemplarische Lebensbereiche von Migrant*innen im Mittelpunkt. Wir nehmen außerdem die Rolle der Zivilgesellschaft in den Blick.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18. Aktuelles Semester: WiSe 2018/19.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin