AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Zur Anthropologie von sozialen Bewegungen: Geschlecht, Sexualität, Migration und andere Felder politischer Proteste in Europa und den USA - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51721
Semester SoSe 2017 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 12:00 wöch von 24.04.2017 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 312 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Klöppel, Ulrike , Dr.
Sekuler, Todd , MPH
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: 2008 )   -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Während sich die Sozialanthropologie traditionell eher auf die Organisation des Politischen und politische Institutionen und die Empirische Kulturwissenschaft/Volkskunde auf Widerständigkeit und Eigensinn konzentrierten, entwickelte sich eine kulturanthropologische Bewegungsforschung nur zögerlich. Eine rigide Trennung von Politik und Kultur scheint hier fortzuwirken. Forschungen zu feministischen und queeren Bewegungen kritisieren ein Politikverständnis, das Kämpfe um Anerkennung marginalisierter Identitäten und gegen soziokulturelle Normen bzw. Machtverhältnisse, die das Alltagsleben strukturieren, ignoriert (Wulff et al. 2014). Inzwischen hat sich eine kulturanthropologische Bewegungsforschung etabliert, die sich symbolischen und performativen Praktiken, Emotionen, gelebten Erfahrungen und Alltagskämpfen von Aktivist_innen zuwendet (Salman/Assies 2010; Juris/Khasnabish 2014).

Das Seminar führt in die kulturanthropologische Bewegungsforschung ein, wobei den Differenzen des den Forschungsansätzen zugrundeliegenden Politikverständnisses nachgegangen werden soll. Diskutiert werden Studien zu verschiedenen Neuen sozialen Bewegungen (z.B. feministische Bewegung; Schwulen- und Lesbenbewegung; AIDS-movement; Sexarbeiter_innen-Bewegung; antirassistische Bewegung; Migrant_innenselbstorganisation) ebenso wie zu anti-emanzipativen, rechten Bewegungen (z.B. Lebensschützer, Anti-Genderismus, nationalistische und völkische Bewegungen) in Europa und den USA. Übergreifende Fragen sind: Unter welchen Bedingungen konstituieren sich verschiedene Formen sozialer Bewegungen? Wie lässt sich der Fokus ihrer Kämpfe beschreiben, in welchem Verhältnis stehen sie zu staatlicher Politik, wie rekonfigurieren sie soziale und politische Beziehungen und Subjektverhältnisse? Inwiefern sind die Alltagspraktiken, Ziele und Wirkungen sozialer Bewegungen von translokalen und transnationalen Dynamiken durchzogen? Unter diesen Fragestellungen sollen u.a. NGOisierung, citizenship-Konstrukte und Menschenrechtsdiskurse reflektiert werden.

Das Seminar findet im wöchentlichen Wechsel in deutscher und englischer Sprache statt.

Literatur

 

- Gibb, R. (2001): Toward an Anthropology of Social Movements. Journal des anthropologues 85-6, 233-53

- Juris, J./A. Khasnabish (2014): Immanent Encounters: Ethnography, Engagement, and Social Movement Practices. In: Della Porta, D./M. Diani (Hg.): Oxford Handbook of Social Movements [Online], Oxford, o.P.

- Salman, T./W. Assies (2010): Anthropology and the Study of Social Movements. In: Klandermans, B./C. Roggeband (Hg.): Handbook of Social Movements Across Disciplines, New York, 205-65

- Wulff, S. et al. (2014): New Theoretical Directions from the Study of Gender and Sexuality Movements: Collective Identity, Multi-Institutional Politics, and Emotions. In: Della Porta, D./M. Diani (Hg.): Oxford Handbook of Social Movements [Online], Oxford, o.P.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin