AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Das Fotogramm. Beiträge zur Definition und Gestaltung des Fotogrammes, Annäherungen zu einer Kultur- und Kunstgesichte des Fotogrammes - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Q-Tutorium Veranstaltungsnummer 532874
Semester SoSe 2017 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Wichtige Änderungen

Während der Instandsetzungsarbeiten im Seminarraum findet das Seminar in GEO 47, Raum 4.05 statt!

Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 21.04.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 28.04.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 19.05.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 02.06.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 16.06.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 30.06.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 07.07.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Fr. 14:00 bis 18:00 Einzel am 14.07.2017 Pergamonpalais - 0.10 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt     20
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Vég, András , M.A. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Archäologie u. Kulturwiss Monobachelor ( Vertiefung: Kulturwissenschaft; POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Das Fotogramm ist eine analoge fotografische Technik zur Erzeugung von Bildern ohne die Hilfe einer Kamera. Als solche untersagt sie von Natur aus allerlei perspektivische und euklidische bildnerische Regeln. Das Fotogramm ist eine moderne Erfindung par excellence, doch entzieht sich wegen seiner Erstellungsweise den industriellen Massenproduktionsprozessen. Seit der digitalen Revolution wird das Fotogramm technisch immer mehr ein „historisches Verfahren“, obwohl unsere heutige Visuelle Kultur – sowohl die zeitgenössische Kunst, als auch die Werbebranche – dem Fotogramm sehr viel zu verdanken hat. Daher ist es nicht falsch zu behaupten: Das Fotogramm hat auch heute Konjunktur. Trotzdem, die Gesichte des Fotogrammes ist an sich bis jetzt ein noch kaum richtig erschlossenes Themen- und Forschungsfeld.

Deshalb ist das Ziel des zwei semestrigen Q-Tutoriums das Fotogramm als solches in ihrem technischen, medialen, kulturellen, bzw. historischen Umfeld untersuchen. Mit dem Studentischen Team des Seminars werden wir im kommenden Semester auf die Eigenschaften und Gestaltung der Fotogramme konzentrieren, mit der Hoffnung, dass wir zum Ende des Semesters einige, wichtige Facette zum Beschreibung und Definition des Fotogrammes werden finden und erkennen haben, die uns bei den historischen Kontextualisierungsversuchen im zweiten Semester als Gesichtspunk dienen können. Um dafür eine Methode zu fördern, die – mit Gottfried Boehm gesagt – auch „eine stumme, strikt visuelle Reflexion des Bildnerischen“6 ermöglicht, werden wir im ersten Semester im analogen Fotolabor des Instituts für Kulturwissenschaft Selbstexperimente mit Fotogrammen und deren Selbstreflextanz anhand von theoretischen Texten ausführen.

Das bedeutet intensive geistliche und gestalterisch kreative Seminararbeit. Deshalb richtet sich das Q-Tutorium vor allem an Studierende, die in der Endphase ihres Bachelor-Studiums sind und über Grundkenntnisse in der Bildgeschichte und in bildanalytischen Methoden oder über besonderes Interesse an Fotografie verfügen.

Bemerkung

Der Teilnehmerkreis ist auf 20 Studierende beschränkt. Interessenten werden gebeten, sich direkt unter andras.veg@hu-berlin.de anzumelden.

Prüfung

multimediale Präsentation

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin