AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Karten im Roman, Karten über den Roman. Praktische Anwendung von mapping anhand von Berlin-Texten der 1920er Jahre. - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Q-Tutorium Veranstaltungsnummer 5210204
Semester SoSe 2017 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 10:00 bis 12:00 wöch von 25.04.2017  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.005 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsch Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

Die Beschäftigung mit Karten und Raum gehört zu einer der florierenden Themen der gegenwärtigen Geisteswissenschaften. Besondere Aufmerksamkeit erhielt dabei in den letzten Jahren der italienische Literaturwissenschaftler Franco Moretti, der räumliche Strukturen aus Texten in topographischen Karten verzeichnete und durch diese neue „Betrachtungsweise“ andere Wege für ein literaturwissenschaftliches Verständnis entwickelt.
Wir wollen in dem Q-Tutorium an diese Theorie anschließen und selber Karten zu Berlin-Romanen der Weimarer Republik erstellen. Als Textgrundlage sind Franz Hessels „Spazieren in Berlin“, sowie Gabriele Tergits „Atem einer anderen Welt. Berliner Reportagen“ angedacht. Andere Vorschläge können natürlich gerne eingebracht werden.
Zunächst werden wir uns die theoretischen Hintergründe sowie das Arbeiten mit der Software QGIS gemeinsam aneignen. Anschließend sollen einzeln oder in Kleingruppen eigenen Karten entwickelt werden, die dann gemeinsam diskutiert und auf ihr literaturwissenschaftliches Potential hin untersucht werden.
Das Q-Tutorium richtet sich an alle Interessierte sowie insbesondere an Studierende der Geographie, Informatik und der Geisteswissenschaften. Voraussetzung ist eine gewisse Affinität zu Karten und Gelassenheit beim Arbeiten mit einer neuen Software.

Literatur

F. Moretti: Kurven, Karten und Stammbäume. Abstrakte Modelle für die Literaturgeschichte. Frankfurt am Main 2009.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin