AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Einführung in die neuere Verwandtschaftsethnologie - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51716
Semester SoSe 2009 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 12:00 bis 14:00 wöch 20.04.2009 bis 13.07.2009  Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Das Seminar richtet sich an Studierende der unteren Semester, welche aber bereits die Einführung in die Kulturtheorien belegt haben. Wir werden uns Verwandtschaft – also dem was EthnologInnen gern als „lang anhaltende, diffuse Solidarität“ bezeichnen – aus fachgeschichtlicher und aktueller Perspektive annähern. Warum war Verwandtschaft besonders in der außereuropäischen Ethnologie lange eine so zentrale Untersuchungskategorie? Warum wurde diese Perspektive dann ab den siebziger Jahren als biologistisch und ethnozentrisch kritisiert? Welche Rolle spielt Verwandtschaft als Organisationsprinzip „westlicher“ Gesellschaften und ist Verwandtschaft „immer bereits“ heterosexuell? Was macht die moderne Reproduktionsmedizin mit tradierten Verwandtschaftskonzepten? – Diese Leitfragen werden uns durch das Seminar begleiten.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2009. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin