AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Mapping – Strategien und Politiken des Kartierens - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51707
Semester SoSe 2009 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 14:00 bis 16:00 wöch 23.04.2009 bis 16.07.2009 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Binder, Beate , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

In dem Seminar werden Karten als spezifische Repräsentationsform gesellschaftlicher Wirklichkeit sowie das Kartieren als spezifische kulturelle Technik in den Blick genommen: Karten dienen üblicherweise dazu, durch Reduktion Übersichtlichkeit zu stiften, Unsichtbares sichtbar werden zu lassen, Verbindungen herzustellen und Zusammenhänge zu stiften. Unterschiedliche Verfahren des Mappings und der Verwendung von Karten werden danach befragt, welche Konventionen des Sehens und Wahrnehmens sich hierin eingeschrieben haben, wie auf diese Weise Vorstellungen von Welt strukturiert und mit welchen Intentionen Karten eingesetzt werden – es geht also um die Poesie und Politik der Karte, wenn Pläne und Karten als Orientierungsmittel, künstlerische Formen der Kartierung und auch volkskundlich/kulturanthropologischen Einsatzbereiche von Karten und Kartierungsverfahren betrachtet werden.

Literatur

Cosgrove, Denis E. (Hg.) (1999): Mappings. London: Reaktion Books; Mogel, Lize, Alexis Bhagat (Hg.) (2007): An Atlas of Radical Geography. Los Angeles: Journal of Aesthetics and Protest Press; Harley, J. B. (2001): The New Nature of Maps. Essays in the History of Cartography. Balitmore, London: John Hopkins U; Spillmann, Peter (2007): Strategien des Mappings, in: Transit Migration Forschungsgruppe (Hg.): Turbulente Ränder. Neue Perspektiven auf Migration an den Grenzen Europas. Bielefeld: transcript, 155-167;

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2009. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin