AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Einführung in die Papyrologie und Epigraphik (HS - H 420/421/621/622/623, BA[V]NTmG, MRC-V1fmG) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 60207
Semester SoSe 2017 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 306 Burgstraße 26 (BU26) - (Seminar- und Unterrichtsraum) Breytenbach ,
Mitchell ,
Berkes
findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Breytenbach, Cilliers , Prof. Dr. theol. verantwort
Mitchell, Stephen , Prof. em.
Berkes, Lajos , Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Seminar für Neues Testament, Neues Testament mit Schwerpunkt Religions- und Zeitgeschichte des Urchristentums
Inhalt
Kommentar

Die Veranstaltung setzt das Graecum voraus und ist in Kooperation mit BerGSAS (http://www.berliner-antike-kolleg.org/bergsas) als Sonderausbildung für Textwissenschaftler(inne)n, die sich im Rahmen ihrer historischen Forschung mit nicht-literarischen Überlieferung zu befassen haben, gedacht. Der vorherige Besuch eines Proseminars in NT, KG oder einem anderen alterumswissenschaftlich orientierten Fach wird empfohlen. Die Einführungsübung wird sich auf christliche Papyri (z.B. die für den Text des NT grundlegenden Chester Beatty Papyri) und Inschriften (z.B. aufschlussreiche Bischofsinschriften aus Lykaonien und Phrygien) konzentrieren. Sie schließt Unterrichtseinheiten in der Papyrussammlung der SMB und der Abklatschsammlung der Inscriptiones Graecae der BBAW ein.

Literatur

Die Literatur zum Seminar wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Bemerkung

Teilnahmevoraussetzungen: Graecum, PS NT oder PS KG (oder altertumswiss. Äquivalent).

Prüfung

Teilnahmebestätigung für regelmäßige vorbereitete Teilnahme und Anfertigung eines schriftlichen Seminarbeitrags (abhängig vom gewählten Modul); Bestätigung einer benoteten Arbeitsleistung nach Anfertigung einer Seminararbeit.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin