AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Feldexperimente in Spendenverhalten und Fundraising - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 21811602ü
Semester WiSe 2016/17 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 18:00 bis 19:30 wöch 27.10.2016 bis 09.02.2017      findet statt     15
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dr. Adena, Maja
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Universitätsverwaltung, Studienabteilung (I), Administration Qualitätspakt Lehre, bologna.lab
Inhalt
Kommentar

Feldexperimente sind eine Forschungsmethode, die immer wichtiger wird, da mit ihr Kausalanalysen einfach möglich sind. Auch die Regierungen und öffentliche Verwaltung vieler Länder greifen immer öfter auf kontrollierte Feldexperimente (Randomized Controlled Trials) zurück, um eine Intervention zu testen, bevor sie flächendeckend eingeführt wird. Nicht zuletzt werden Feldexperimente in Kooperationen auch immer öfter zwischen Forschern und Firmen oder Non-Profit Organisationen durchgeführt (siehe z. B. Dubner und Levitt, Freconomics oder Science of Philanthropy Initiative, SPI). Feldexperimente eigenen sich ebenfalls ganz hervorragend, um bürgerliches Engagement zu erforschen. Als Ergänzung zu staatlichem Handeln ist es nicht nur in der der öffentlichen Debatte ein wichtiges Thema. Auch der Staat selbst ist daran interessiert, die Spendenfreudigkeit der Bürger zum Beispiel durch Steuerersparnisse anzuregen. Die Wirksamkeit monetärer Anreize für Spenden ist allerdings, so der derzeitige Forschungsstand, begrenzt. Mit welchen Mitteln und Mechanismen die Großzügigkeit effektiv gefördert werden kann, soll das Thema der Veranstaltung sein.

Geplant ist, eine studentische Idee in einem Feldexperiment zu testen. Dabei geht es um reelle Empfänger und eine (möglichst) reelle Situation. Die Teilnehmer im Experiment werden zufällig zu einer Kontrollkondition bzw. einer (oder mehr) Testkondition zugeteilt.  Zum Zweck der Durchführung des Feldexperiments werden wir mit einer bestehenden Empfängerorganisation zusammenarbeiten.

Aufwand: Außer regelmäßiger Teilnahme werden wir in Teams von ca. 5 Personen ein Experiment planen, durchführen, analysieren und in einem Papier zusammenfassen.

Leistungspunkte: Im Seminar können 5 ECTS-Punkte erworben werden.

Anmeldung: Bitte um kurze Mail an die Dozentin mit Angaben des Studiengangs und zu den Erwartungen an das Seminar.

Bemerkung

Ort/Raum: Das Seminar findet im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Reichpietschufer 50, D-10785 Berlin, Raum B002/003

Zielgruppe

Insbesondere Masterstudierende in VWL, BWL, Soziologie, Politikwissenschaften, Psychologie oder verwandte Fächer.

Erwünscht: entweder Interesse für Spendenverhalten und Fundraising (als zukünftiges Forschungsthema, Arbeitsbereich, oder auf Grund eines aktuellen Engagement in einer Organisation) oder Interesse an Feldexperimenten als Forschungsmethode (geplante Promotion oder Beratungstätigkeiten).

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin