AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Pop Diskurse: Hashtag Proteste, Popular Culture und (nicht-)akademische Wissensaushandlungen in aktuellen Medien - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53771
Semester WiSe 2016/17 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 10:00 bis 12:00 wöch 26.10.2016 bis 15.02.2017  edison höfe - 507 Invalidenstraße 118 (I118) - (Unterrichtsraum)   findet statt     35
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Altmann, Alexa verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( POVersion: 2009 )   4+2  2 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3+4  2 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( POVersion: 2009 )   4+2  2 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3+4  2 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

In einer Folge der radikal feministischen TV Serie 'Broad City' unterhalten sich zwei Charaktere während des Pickelausdrückens über kulturelle Appropriation, während online das Jahr 2015, nach u.a. Kiran Gandhis 'free flow' Marathon oder Rupi Kaurs von Instagram zensierter Kunst, als offizielles Jahr der öffentliche Brüche mit Menstrutionstabus gefeiert wird.

In diesem Seminar sollen anhand von aktuellen Bespielen wie diesen die zunehmende Verschränkung von Diskursen um Kultur, Race/Ethnizität und Gender in Online Aktivismus (Bsp. #HappyToBleed, #BlackLivesMatter) und Popular Culture (Bsp. TV Sendungen wie 'Orange is the New Black', 'Broad City') analysiert und diskutiert werden. Hierbei ist die Aushandlung (nicht-)akademischer Diskurse und subversiver Wissensproduktionen von Gender und Postkolonialität in intermedialem Aktivismus, Fan-Kulturen und populär Medien zentral. Das erste Kursdrittel ist der kritischen Diskussion von Theorie gewidmet, während das zweite die Analyse von Video Material in den Fokus rückt. Im letzten Kursdrittel werden die TeilnehmerInnen in Kleingruppen gemeinschaftliche Projektentwürfe zu potentiellen Forschungsthemen entwickeln, visualisieren und präsentieren. Ein regionaler Schwerpunkt bei den Projekten ist ermutigt, aber nicht zwingend. Mediale oder intermediale Projekte und Präsentationsformen (Bsp. Video, Blog, Performance etc.) sind ausdrücklich unterstützt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin