AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Anerkennung, Arbeit, Paarbeziehungen - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Lektüreseminar Veranstaltungsnummer 53120
Semester WiSe 2016/17 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mi. 14:00 bis 16:00 wöch 005 (Seminarraum)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Uni3b Institutsgebäude - Universitätsstraße 3b (UNI 3)

Außenbereich nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
  findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wimbauer, Christine , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( POVersion: 2006 )     -  
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( POVersion: 2012 )     -  
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2011 )   10  -  
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   10  -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Das Lektüreseminar thematisiert intersubjektive Anerkennung und Ungleichheiten in modernen Paarbeziehungen – insbesondere in Doppelkarriere-Paaren – und deren Verhältnis mit gesellschaftlichen Anerken­nungsstrukturen. Im Zuge von Modernisierungsprozessen werden durch die stei­gende Erwerbstätigkeit von Frauen sowie eine Entgrenzung von ‚Arbeit’ und ‚Leben’ die Gültigkeit des männlichen Familienernährer- und des weiblichen Hausfrauenmodells samt damit einhergehender Sphärentrennung und ge­schlechts­spezifisch ungleicher Anerkennungsordnung in Frage gestellt. Dies gilt besonders in Doppelkarriere-Paaren. Die daran anschließende Frage lautet: Geht damit eine Pluralisierung, Entgrenzung und v.a. Egali­sierung intersubjektiver Anerkennungschancen innerhalb von Paarbeziehungen und von gesellschaftli­chen Anerken­nungsforen einher, oder lassen sich hier nach wie vor Ungleichheiten auffinden?

Im Seminar werden wir u.a. theoretische Grundlagen zu Anerkennung (Honneth, Fraser) und Geschlechterungleichheiten erarbeiten und Ergebnisse einer empirischen Studie (Wimbauer) rezipieren.

Literatur

Wimbauer, Christine (2012): Wenn Arbeit Liebe ersetzt. Doppelkarriere-Paare zwischen Anerkennung und Ungleichheit. Frankfurt/New York: Campus.

Nancy Fraser und Axel Honneth (2003): Umverteilung oder Anerkennung. Eine politisch-philosophische Kontroverse. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

Judith Butler / Athena Athanasiou (2013): Die Macht der Enteigneten. Das Performative im Politischen. Zürich: Diaphanes Verlag.

Bemerkung

Voraussetzungen für den Schein-Erwerb:

- Regelmäßige Anwesenheit,
- Lektüre der Seminar-Pflichttexte (*),
- mündliche Beteiligung sowie aktive Mitarbeit in Arbeitsgruppen;
- Sitzungsmoderation incl. Diskussionsfragen und ggf. Übernahme eines KURZ-Referates (maximal 15 min; incl. Handout)
- 3 Thesenpapiere (etwa 2-3 Seiten);
Abgabe bis Montag 12.00 VOR der jeweiligen Sitzung elektronisch
- Hausarbeit (etwa 30.000 Zeichen) elektronisch und als Ausdruck

Studierende der Gender Studies können diese Veranstaltung nur mit Vertiefung und Modulabschlussprüfung belegen. Die Leistungspunkte setzen sich so zusammen: 4 LP Lehrveranstaltung, 4 LP Vertiefung, 4 LP Modulabschlussprüfung = 12 LP. Damit wird das gesamte Modul abgeschlossen.

 

Wichtig:

Eine Seminarteilnahme ist NUR mit Zulassung in AGNES möglich.
Wer zugelassen ist und teilnehmen möchte, muss unbedingt in der ersten Seminarsitzung erscheinen.
Andernfalls werden diese Plätze an Studierende auf der Warteliste vergeben.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin