AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Neotopia? Eine Topographie der virtuellen Welt - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 84002ü
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=69151
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Weitere Links Informationen für Studierende und Modulbeschreibung
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Die Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Alexandra von Stosch beginnen aus Krankheitsgründen in der 2. Semesterwoche.

Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. wöch 21.04.2016 bis 21.07.2016      findet statt     15
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
von Stosch, Alexandra, Professor, Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Zentralinstitut Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Inhalt
Kommentar

Wie ist die »virtuelle Welt« entstanden? Wo ist die Schnittstelle zum »echten Leben«? In diesem Seminar befragen wir Persönlichkeiten, die diese Welt gestalten (Oral History). Die Digitalisierung ist heute allgegenwärtig und die Abhängigkeit von der Informationstechnologie wächst. Dabei herrscht Unsicherheit über die Mechanismen und Potentiale eines Lebens in der Informationsgesellschaft. Die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum verwischen sich seit langem, wie der Soziologe Richard Sennett bereits 1977 feststellte. Hier soll nun die Entstehung und die Entwicklung des Internets, Big Data und die Folgen in ihren Konditionen untersucht und so Orientierung im digitalen Dschungel erleichtert werden. Insbesondere werden Fragen nach der Zukunft der Mensch-Maschine-Schnittstelle gestellt und Auswirkungen der globalen Digitalisierung, des »Smart Life«, auf den lokalen Lebensraum diskutiert. Wie funktioniert der Informationsfluss? Wer sind die Akteure, die Gewinner, die Verlierer? Wie ist die Agenda? Welchen Raum gibt es für zivilrechtliche Werte? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es auch für den Einzelnen?
Wir werden Methoden der Interviewführung trainieren und mit Expert_innen erproben, sowie Exkursionen zu Technologiestandorten durchführen. (Voraussichtlich d-school/SAP Potsdam, Technologiestiftung Berlin, Cisco, Oculus Rift Berlin, Design Research Lab/UdK, Microsoft Berlin, Google Berlin, etc.)

Bemerkung

Im Seminar können insgesamt 3 Leistungspunkte erworben werden.

Zielgruppe

Das Seminar ist Teil des interdisziplinären Studienprogramms »Vielfalt der Wissensformen« und wird im Modul 1 angeboten. Nähere Informationen dazu unter: https://u.hu-berlin.de/vdw

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin