AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Christian Kracht und die Postdemokratie - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Q-Tutorium Veranstaltungsnummer 5210207
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.506 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsch Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2004 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Science  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsche Literatur Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur
Inhalt
Kommentar

Das Q-Tutorium will das ästhetische System Christian Kracht durch eine konkrete Interpretations¬schablone betrachten: der – die wichtigsten bisherigen Ansätze der Kracht-Forschung aufgreifenden und womöglich synthetisierenden – These nachgehen, dass sein großes Ziel die Subversion der Strukturen und Mechanismen der „postdemokratischen“ oder „simulativ“-demokratischen Öffentlichkeit sei.
Mit letzteren Termini ist die (stets medial vermittelte, meist im Medialen überhaupt nur existierende und deshalb also immer stärker und mehrfach ästhetisierte) Öffentlichkeit heutiger westlich-liberaler Gesellschaften gemeint, die auf ebenjener Ebene des öffentlich Sichtbaren, Repräsentativen und Inszenatorischen – der Ebene, auf der eben auch der öffentliche und politische Diskurs der breiten Bevölkerung stattfindet – als demokratisch zu charakterisieren sind, in welchen jedoch jenseits dieser Inszenierung und in international geweiteter Perspektive gegenläufige Tendenzen auszumachen sind. Die Demokratie unterliegt, mit Ingolfur Blühdorn neutral formuliert, einem Formwandel.
Diesem nachzugehen und gleichzeitig auszuloten, auf welche Art und Weise Literatur (und andere Kunst- und Äußerungsformen) auf ihn reagieren, sich der omnipräsenten Inszenierung und der Absorbierung durch sie womöglich entziehen und so, in ihrer Subversion, (wieder) politisches Gewicht finden können, ist die grundlegende Motivation des Tutoriums.
Neben der Auseinandersetzung mit den Werken Krachts, der Inszenierung seiner Autor-Persona und der öffentlichen Wirkung und Rezeption beider sowie einigen wichtigen Beiträgen der Kracht-Forschung sollen zur Konturierung des politischen Diskurses aktuelle demokratiekritische sowie thematisch angrenzende Texte zentraler Theoretiker gelesen werden (Crouch, Rancière, Blühdorn, Derrida u.a.).
Ganz im Sinne des forschenden Lernens wird es dennoch vglw. viel Raum zur Eigeninitiative der Teilnehmenden geben, z.B. bei der Gestaltung des Semesterplans. Eingeladen sind interessierte Bachelor- und Masterstudierende aller Fächer. Am Institut für deutsche Literatur ist das TUT als Begleitung  zum Modul Lit.geschichte III vorgesehen. Um eine kurze Anmeldung an valtinlu@cms.hu-berlin.de wird gebeten.

Literatur
Christian Krachts Romane: Faserland, 1979, Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten, Imperium
 
Zur Einführung in das ästhetische System Christian Kracht:
Birgfeld, Johannes; Conter, Claude D. Conter: Christian Kracht. Leben und Werk. Köln 2009; Blühdorn, Ingolfur: Simulative Demokratie. Neue Politik nach der postdemokratischen Wende. Berlin 2013 u.a.
Eine kurze Einführung in den populären "Postdemokratie"-Begriff (den es kritisch zu hinterfragen und weiterzuentwickeln gelten wird) findet sich unter:
 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin