AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Familiy Entertainment im Museum - Die Berliner Museumslandschaft und ihr Umgang mit Kindern als Besucher - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51729
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 10:00 bis 12:00 Einzel am 28.04.2016 Institutsgebäude - 212 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Sa. 10:00 bis 14:00 Einzel am 16.07.2016 Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Rinklebe, Uta , M.A.
von Schirach, Eva , M.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Kinder als Museumsbesucher sind heute eine feste Größe. Kinder machen Kasse. Aber wie sieht das eigentlich genau aus? Wie gehen die vielen Berliner Museen (von der Staatlichen geförderten Sammlung bis zum kleinen Privatmuseum) mit dieser Besuchergruppe um? Wer arbeitet mit Kindern am Museum? Wie berücksichtigen Museen Kinder als Besucher. Woher kommt dieses zunehmendes Interesse der Museen, sich den Kindern zu widmen? Vielleicht nur, um die Eltern leichter fürs eigene Haus zu interessieren? Dies werden die Studierenden in eigenen kleinen Feldforschungsprojekten herausfinden.

Literatur

Donata Elschenbroich:Die Dinge: Expeditionen zu den Gegenständen des täglichen Lebens. Kunstmann 2005.
Eva v. Schirach und Uta Rinklebe: Hier steht nichts drin, DKHW 2013.
Yvonne Leonard (Hg.): Kindermuseen. Strategien und Methoden eines aktuellen Museumstyps. Transkript 2012
Marie Lorbeer und Uta Rinklebe: Märchenhafte Kunst trifft Waldkinder. Standbein Spielbein 2013
Bockhorst / Reinwand / Zacharias (Hrsg.): Kulturelle Bildung. kopaed 2012

 

Bemerkung

Die Lehrveranstaltung findet in Blöcken statt. Beginn ist der 28.04.2016 (siehe auch Termine und Räume). Weitere Termine sind: 12.05., 25.05., 09.06., 23.06., 07.07. jeweils 10-12 Uhr im Raum 212.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin