AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Bündnisarbeit intersektional gedacht - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53830
Semester SoSe 2016 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 2.102 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Apraku*, Josephine
Bönkost*, Jule , Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, weitere Wissenschaftliche Einrichtungen, Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien
Inhalt
Kommentar

Das Seminar befasst sich mit Möglichkeiten und Herausforderungen von politischen Bündnissen in einer Gesellschaft durchzogen von komplexen verschränkten Herrschaftsstrukturen. Der Einstieg erfolgt anhand des Themas rassismuskritische Bündnisarbeit: Wir behandeln Konzepte des Verbündet-Seins, die in der Geschlechter- und Rassismusforschung entwickelt wurden. Welche Potentiale bieten sie und welche Schwierigkeiten sind mit ihnen verbunden? An welche Grenzen geraten die Konzepte, wenn unterschiedliche Herrschaftsverhältnisse in ihrer strukturellen Verknüpfung zusammengedacht werden? Aus theoretisch-konzeptioneller Sicht gehen wir der Frage nach, wie intersektional gedachte Koalitionsbildungen in der Gesellschaft aussehen, entstehen und stattfinden können. Welche Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen bedeutet eine intersektionale Perspektive für Bündnisarbeit? In diesem Zusammenhang werden wir Positionen, die jenseits von Identitätslogiken und Identitätspolitik neue Verständnisse von Verbindung, Solidarität, Koalition und Gestaltungsmacht entwickelt haben, kennenlernen.

Literatur

Smith, Barbara (1998): „Racism and Women’s Studies“. In: ders.: The Truth that Never Hurts. New Brunswick: Rutgers UP, 95-98.

Reagon, Bernice Johnson (1983): „Coalition Politics: Turning the Century“. In: Smith, Barbara (Hrsg.): Home Girls: A Black Feminist Anthology. New York: Kitchen Table: Women of Color Press, 356-368.

Butler, Judith (2011): Queere Bündnisse und Antikriegspolitik. Queer Lectures 4.9, Hamburg.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2016. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin