AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

"Global Political Ethnography": Zur Ethnographie internationalisierter bewaffnter Konflikte - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51725
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 12:00 Einzel am 07.12.2015
Einzeltermine anzeigen
    findet statt    
iCalendar Export Fr. 12:00 bis 14:00 wöch von 23.10.2015 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 312 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
iCalendar Export Fr. 12:00 bis 16:00 wöch 08.01.2016 bis 22.01.2016 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 312 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Koloma Beck, Theresa , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: 2008 )   -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Globalisierungsprozesse und globalisierte soziale Strukturen mit ethnographischen Methoden zu erschließen, ist ein noch relativ junges Forschungsfeld, das sich in den letzten Jahren besonders dynamisch entwickelt hat. Dabei kommen die Impulse nicht nur aus der Ethnologie selbst, sondern auch aus Soziologie und Politikwissenschaft. Unter Stichworten wie »political anthropology«, »political ethnography« oder »globale Mikrostrukturen« haben sich interdisziplinäre Forschungsprogramme entwickelt, die, wenn auch im Zugang verschieden, darauf zielen, lebensweltliche Perspektiven auf Globalisierungsdynamiken zu entwickeln.
Ziel des Seminar ist es, einen Einblick in dieses dynamische und politische hochrelevante Forschungsfeld zu vermitteln, und zwar anhand eines spezifischen empirischen Feldes: der Forschung zu internationalisierten bewaffneten Konflikten. Unter den Bedingungen der Globalisierung sind Bürgerkriege und andere Gewaltkonflikte nicht mehr auf Nationalstaaten beschränkt. Dies gilt nicht nur für Fälle, in denen die Dynamiken des Konfliktes Staatsgrenzen überschreiten. Vielmehr zieht das Gewaltgeschehen häufig die Aufmerksamkeit Dritter auf sich: Internationale Organisationen, NGOs, Journalisten, Sozialwissenschaftlerinnen oder auch (potentielle) Interventionskräfte. Motivation und Rechtfertigungsgrund für deren Engagement sind global (oder als global vorgestellte) Normen und Werte wie Menschenwürde oder Menschenrechte. So werden sogenannte Krisengebiete zu Orten, an denen Wertordnungen aufeinandertreffen und hybride Herrschafts- und Subjektstrukturen entstehen.

 

Literatur

Appadurai, Arjun. 1996. Modernity at large. Cultural dimensions of globalization. Minneapolis, MN: University of Minnesota Press.
Autesserre, Séverine. 2014. Peaceland. Conflict resolution and the everyday politics of international intervention. New York, NY [et al.]: Cambridge University Press.
Knorr-Cetina, Karin und Urs Bruegger. 2002. »Global Microstructures. The Virtual Societies of Financial Markets«. American Journal of Sociology 107:4, 905-50.
Marcus, George E. 1995. »Ethnography in/of the World System. The Emergence of Multi-Sited Ethnography«. Annual Review of Anthropology 24, 95-117.
Meyer, John W. 2010. »World Society, Institutional Theories, and the Actor«. Annual Review of Sociology 36, 1-20.
Shore, Cris/Wright, Susan. 1997. Anthropology of policy. Critical perspectives on governance and power. London ; New York: Routledge.
Stepputat, Finn, and Jessica Larsen. 2015. »Global political ethnography. A methodological approach to studying global policy regimes«. DIIS Working Papers (Danish Institute for International Studies) No. 1

 

Bemerkung

Die Lehrveranstaltung am 30. 10. 2015 entfällt. Die Ersatzveranstaltung am 07.12.2015 findet im Centre Marc Bloch statt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin