AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Umgang mit Technik: Praxistheoretische Perspektiven - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51715
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 wöch von 22.10.2015 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 312 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Klausner, Martina , Dr.
Liburkina, Ruzana , MA
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Welche Rolle spielt Technik für sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung und wie lässt sich der Blick auf Technologien produktiv in ethnographische Untersuchungen einbeziehen? Diesen Fragen nähert sich das Seminar aus einer praxistheoretischen Perspektive. Inspiriert durch die gleichnamige Dissertationsschrift Stefan Becks, werden wir im Laufe des Semesters die Grundsätze praxeographischen Arbeitens in der Europäischen Ethnologie an konkreten Fallbeispielen aus der Technikforschung diskutieren. Während es in einigen öffentlich und akademisch geführten Diskussionen häufig pauschal darum geht, was Technologien in der Gesellschaft bewirken, hat der praxistheoretische Ansatz das Potential, dieses Themenfeld differenzierter zu betrachten. So geht es weniger darum, ob und wann bestimmte Technologien ethisch, sinnvoll oder fortschrittlich sind, als vielmehr um die Entwicklung gewinnbringender analytischer Instrumente für die Betrachtung allgegenwärtiger Phänomene. Nach einer Einführung in die Praxistheorie wird anhand empirischer Fallbeispiele thematisiert, welche Fragen sich aus einer solchen Perspektive beantworten lassen und welche Potentiale sie für die Zukunft der Technikforschung mitbringt.

Literatur

Beck, Stefan (1997): Umgang mit Technik: Kulturelle Praxen und kulturwissenschaftliche Forschungskonzepte. Berlin: Akademie Verlag.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin