AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Natur/Kultur. Sozialanthropologie im Zeitalter der Ökologiekrise - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51713
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 10:00 bis 12:00 wöch von 19.10.2015  Institutsgebäude - 312 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bogusz, Tanja, Professor, Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Wie "Natur" und "Kultur" zueinander ins Verhältnis gesetzt werden, bestimmt das Selbstverständnis sozialer Kollektive und die Art und Weise ihrer Wissensorganisation. Die jeweilige praktische Ausgestaltung dieses Verhältnisses stand in Fokus der klassischen Ethnologie. Ihre problematischen Konsequenzen haben angesichts der aktuellen Ökologiekrise eine globalpolitische Dimension erreicht. Daraus ergibt sich die Frage: Welchen Beitrag können Europäische EthnologInnen zur Behebung der Ökologiekrise leisten? Im Seminar wollen wir erstens klassische Positionen der Sozial- und Kulturanthropologie zum Natur/Kultur-Verhältnis diskutieren und ihre jeweiligen Kernthesen herausarbeiten. Es wird zweitens die Herausbildung der Arbeitsteilung zwischen zwischen Natur- & Sozialwissenschaften und deren Effekte auf unser fachliches Selbstverständnis untersucht. Auf dieser Basis werden drittens aktuelle Debatten über die Ökologiekrise aufgegriffen und am Fall der internationalen Biodiversitätsforschung diskutiert.
Teilnahmevoraussetzungen: Aktive und regelmäßige Teilnahme; Bereitschaft zu englischsprachiger Lektüre.

Literatur

Werden nachgereicht.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin