AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Städtsiches Erbe und Urbane Erinnerungskulturen - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51710
Semester WiSe 2015/16 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 12:00 wöch von 19.10.2015 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Gantner, Eszter , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Seit Ende der 1980er Jahre entfaltete sich jener Gedächtnisdiskurs, der interdisziplinär zwischen Sozial-, Kultur- und Neurowissenschaften präsent war und zum Austausch anregte (ROBBE:2009). In der Geschichtswissenschaft wurden Erinnerung und Gedächtnis als Forschungsgegenstand besonders im Zusammenhang historischer Traumata untersucht. Mit verstärktem kulturwissenschaftlichen Ansatz und mit Blick auf gedächtniskulturelle Wandlungsprozesse wurde nach Formen, Funktionen und Wandlungen kollektiver Erinnerungsvorgänge gefragt. In diesem Kontext steht die vielfältige Wechselwirkung zwischen Erinnerungsvorgänge und städtisches Erbe im Mittelpunkt dieses Seminars.
Städtisches Erbe zeigt vielschichtige Dimensionen auf. Prozesse der Auswahl und Definition wie auch die Nutzung des Erbes werden durch verschiedenste Akteur/-innen und gesellschaftliche Gruppen geprägt. Dabei kommt es zu Auseinandersetzungendarüber, welches Erbe wie erhalten und vermittelt werden soll und wer davon profitiert.
Im Rahmen unseres Seminars versuchen wir diese Komplexität und die Wechselwirkung zu erfassen und analysieren.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2015/16. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin