AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die Bedeutung der Akten des MfS für die DDR-Forschung und die vereinigte Bundesrepublik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 51459
Semester SoSe 2013 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 08:00 bis 10:00 wöch
Einzeltermine ausblenden
Institutsgebäude - 0304b Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     25
Einzeltermine:
  • 10.04.2013
  • 17.04.2013
  • 24.04.2013
  • 08.05.2013
  • 15.05.2013
  • 22.05.2013
  • 29.05.2013
  • 05.06.2013
  • 12.06.2013
  • 19.06.2013
  • 26.06.2013
  • 03.07.2013
  • 10.07.2013
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Heidemeyer, Helge
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  European History Hauptfach ( POVersion: 2012 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2011 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Mod. Europ. Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2012 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar Die Öffnung der Akten des Repressionsapparates der DDR stand ganz im Zeichen der Opferrechte: Diejenigen, die unter Willkür und Gewalt zu leiden hatten, sollten Einblick in die Unterlagen erhalten können, die das Regime rechtwidrig über sie angesammelt hatte. Schnell wurde aber auch klar, dass die Hinterlassenschaft über diesen Rahmen hinaus erhebliche Bedeutung für die wissenschaftliche Aufarbeitung der SED-Diktatur und die historische Forschung entfalten würde.

Die Übung will die Debatten um die wissenschaftliche Nutzung der Stasi-Akten nachzeichnen, eine Bestandsaufnahme der Verarbeitung von MfS-Unterlagen in der historischen Literatur vornehmen sowie eine forschungspolitische Einschätzung dieser Rezeption versuchen. Dabei soll die praktische Arbeit mit den Quellen nicht zu kurz kommen.
Literatur    Gieseke, Jens: Die Stasi 1945-1990, München 2011, besonders die kommentierte Bibliographie;
Schumann, Silke: Vernichten oder Offenlegen? Zur Entstehung des Stasi-Unterlagen-Gesetzes. Dokumentation der öffentlichen Debatte, Berlin 1997;
Materialien der Enquete-Kommission „Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland, 12. Wp., hrsg. Deutscher Bundestag, 9 Teilbände, Baden-Baden, Frankfurt 1995; Materialien der Enquete-Kommission "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozess der deutschen Einheit"; 13. Wp., hrsg. Deutscher Bundestag, 8 Teilbände, Baden-Baden 1999.
Münkel, Daniela (Hrsg.): Die DDR im Blick der Stasi. Die geheimen Berichte an die SED-Führung, 1961, Berlin 2011; 1976, Berlin 2009; 1988, Berlin 2010.

Zur geschichtwissenschaftlichen und forschungspolitischen Reflexion:
Kleßmann, Christoph/Misselwitz, Hans/Wichert, Günter: Deutsche Vergangenheiten – eine gemeinsame Herausforderung. Der schwierige Umgang mit der doppelten Nachkriegsgeschichte, Berlin 1999, besonders Teil IV.
Sabrow, Martin (Hrsg.): Bewältigte Diktaturvergangenheit? 20 Jahre DDR-Aufarbeitung, Leipzig 2010; Großbölting, Thomas/Kollmorgen, Raj/Möbius, Sascha/Schmidt, Rüdiger (Hrsg.): Das Ende des Kommunismus. Die Überwindung der Diktaturen in Europa und ihre Folgen, Essen 2010.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2013. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin