AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Reichskulturkammer und NS-Kulturpolitik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 51487
Semester WiSe 2012/13 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 219/220 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiß, Peter
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Alte Geschichte Hauptfach ( POVersion: prüfungsbezogen )     -  
Magister  Alte Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte Hauptfach ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Alte Geschichte Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte Nebenfach ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Arts  European History Hauptfach ( POVersion: prüfungsbezogen )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2011 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2011 )     -  
Master of Arts  Mittelalterl. Geschichte Hauptfach ( POVersion: prüfungsbezogen )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte Hauptfach ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte Nebenfach ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Arts  Mod. Europ. Geschichte Hauptfach ( POVersion: prüfungsbezogen )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte Hauptfach ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte Nebenfach ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar Die Reichskulturkammer (RKK) war gleichermaßen eine Institution zur Regelung sozialer und wirtschaftlicher Belange von Kulturschaffenden zwischen 1933 und 1945 wie auch ein Instrument der nationalsozialistischen Kulturpolitik zur Gleichschaltung und Kontrolle des Kulturlebens. Die Mitgliedschaft in einer der sieben Kammern war für Künstler und Angehörige kultureller Berufe obligatorisch. Inwiefern diese berufsständische Vereinigung nun ausschließlich Teil einer verbrecherischen Propagandamaschinerie war oder in ihrer Struktur auch gewollte und ungewollte Freiräume bot, wird in der Forschung unterschiedlich diskutiert. Die Übung befasst sich mit dem institutionellen Aufbau und rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Organisation sowie ihren Anfängen, ihrer Ideologie, der Arbeitsweise und prominenten RKK-Funktionären. Darüber hinaus fragt sie nach Profilen von Künstlereliten im Dritten Reich sowie nach Formen und Inhalten von NS-Kunst und der von ihr abgelehnten „entarteten Kunst“.
Literatur Uwe Julius Faustmann, Die Reichskulturkammer. Aufbau, Funktion und rechtliche Grundlagen einer Körperschaft des öffentlichen Rechts im nationalsozialistischen Regime, Bonn 1990.- Bärbel Schrader, "Jederzeit widerruflich": Die Reichskulturkammer und die Sondergenehmigungen im Theater und Film des NS-Staates 1933-1945, Berlin 2007.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13. Aktuelles Semester: SoSe 2017.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin