AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Schieber vor Gericht. Mikrogeschichte am Beispiel des illegalen Berliner Alltags im Zweiten Weltkrieg (Quellenübung) - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 51492
Semester SoSe 2010 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Diese Veranstaltung wird in den neuen Institutsräumen des IfG stattfinden: Friedrichstraße 191 - 193 a, Raum 5007 (5. OG)

Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 12:00 bis 14:00 wöch 12.04.2010 bis 17.07.2010  Institutsgebäude - 5007 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Büroräume allgemein)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Zierenberg, Malte , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr.Studienrat / StB  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. LA Sonderschule  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Im Mittelpunkt der Übung steht eine Gerichts-Akte. Sie enthält die Ermittlungsergebnisse der Berliner Polizei im Fall einer Gruppe von „Schiebern“, die während des Zweiten Weltkriegs illegale Geschäfte betrieben. Solche Akten sind für Historiker/innen eine wertvolle Quelle. Als solche werden wir sie behandeln, indem wir eine mikrohistorische Detailanalyse vornehmen. Wer waren die handelnden Personen, was können wir über die „Täter“ und die sie verfolgenden Polizisten, Staatsanwälte und Richter über sechzig Jahre später herausfinden? Wo lebten „Schieber“ und Ankläger? Welchen Geschäften gingen die Berliner Schwarzhändler nach? Wo trafen sie sich? Was genau wurde ihnen zur Last gelegt? Usw. usf. Die Übung hat zum Ziel, gemeinsam den Spuren nachzuspüren, die auf den Seiten der Akte zu finden sind, und am Ende einen „Kommentar“ zu erstellen, der wesentliche Detailformationen zur Verfügung stellt und die Geschichte der Berliner „Schieber-Bande“ in einen größeren historischen Kontext stellt.

 

  Geplant ist (zu Beginn des Semesters) eine Fahrt in das Landesarchiv Berlin, wo das Original der Akte aufbewahrt wird. Eine Kopie wird als PDF zur Verfügung gestellt

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2010. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin