AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Bachelorseminare Neuere und Neueste Geschichte - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Bachelorseminar Veranstaltungsnummer 51420
Semester SoSe 2024 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Zentrale Frist    01.02.2024 - 10.04.2024   
Zentrale Nachfrist    15.04.2024 - 18.04.2024    aktuell
Wichtige Änderungen

Die Platzvergabe erfolgt als Gruppenplatzvergabe. Ihnen wird maximal ein Kurs zugewiesen. Bitte setzen Sie daher möglichst viele Prioritäten. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt elektronisch über das AGNES-Portal.

Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 16:00 bis 18:00 wöch von 18.04.2024  4031 (Seminarraum)
Stockwerk: 4. OG


Institutsgebäude - Friedrichstraße 191 (FRS191)

Pohlig findet statt

Thema: Das Münsteraner Täuferreich

  33
Gruppe 1:
Gruppe 2
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
-.  bis  wöch   te Heesen fällt aus

Thema: Dinge zur Sprache bringen. Einführung in die Sammlungs- und Museumsgeschichte der Moderne

  1
Gruppe 2:
Gruppe 3
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 12:00 wöch von 18.04.2024  0319-22 (Seminarraum)
Stockwerk: 3. OG


Institutsgebäude - Hausvogteiplatz 5-7 (HV 5)

Fabian findet statt

Thema: Global Fascism (auf Englisch)

  33
Gruppe 3:
Gruppe 4
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 10:00 bis 12:00 wöch von 16.04.2024  114 (Seminarraum)
Stockwerk: 1. OG


Institutsgebäude - Mohrenstraße 40/41 (MO 40)

MacKinney findet statt

Thema: Deep Time in the Making: Practices of Earth Sciences in the Age of Empires (auf Englisch)

  33
Gruppe 4:
Gruppe 5
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Fr. 12:00 bis 14:00 wöch von 19.04.2024  5008 (Seminarraum)
Stockwerk: 5. OG


Institutsgebäude - Friedrichstraße 191 (FRS191)

Matuschak findet statt

Thema: Schicksalsjahre eines Imperiums: Russland in der frühen Neuzeit

  33
Gruppe 5:

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2021 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2021 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2021 )   -  
Bachelor of Arts  Geschichtswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2021 )   -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2021 )   -  
Bachelor of Science  Geschichtswissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2021 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )   1 - 6 
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichtswissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   1 - 6 
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Gruppe 1: Das Münsteraner Täuferreich

Das sogenannte „Täuferreich“ (alternativ: Täuferherrschaft“) in Münster war eine der spektakulärsten Episoden der deutschen Reformationsgeschichte. Die katholische Bischofsstadt Münster wurde nicht nur evangelisch, sondern radikale Täufer übernahmen die Herrschaft und führten die Vielehe und eine Reihe weiterer Neuerungen ein. Über anderthalb Jahre wurde die Stadt von Truppen verschiedener Fürsten belagert, bevor sie eingenommen wurde. Im Seminar wollen wir den Verlauf der Geschichte des Täuferreichs, die wichtigsten Akteure und ihre Motive, die zentralen Quellen (oft auf niederdeutsch!) und Forschungsinterpretationen kennenlernen und diskutieren.

Gruppe 2: Dinge zur Sprache bringen. Einführung in die Sammlungs- und Museumsgeschichte der Moderne

fällt aus.

Gruppe 3: Global Fascism (auf Englisch)

“Fascism” is a widely used term to describe current illiberal regimes and movements. We will examine it from a historical perspective in order to determine what differentiates Fascism from other authoritarian regimes and dictatorships. The course therefore looks at new approaches to the history of Fascism, considering transnational and global developments and interconnections. It combines discussions on theoretical frameworks with specific case studies. We will explore various definitions and forms of Fascism while discussing the advantages and limitations of global and imperial history approaches.

Gruppe 4: Deep Time in the Making: Practices of Earth Sciences in the Age of Empires (auf Englisch)

The quest to comprehend Earth’s antiquity and to account for its development along a geological timescale spanning hundreds of millions, if not billions of years captivated the scientific world of the eighteenth and nineteenth centuries. Landscapes, rock strata, and fossils became reimagined as words and chapters that, with the right tools, could be made legible and used to reconstruct a cohesive story of Earth’s deep time. At the same time, efforts to better understand Earth’s past were intimately related to enterprises to better exploit its mineral and fossil resources for the present; the earth sciences and the global infrastructures of empire were mutually dependent and constitutive of one another. This course investigates the practices involved in making knowledge of Earth’s deep time—from collecting and mapping to scaling and valuating—as well as the diverse practitioners who, alongside prominent thinkers like Cuvier, Werner, Darwin, and Lyell, helped ‘burst the limits of time’ (e.g. fossil dealers, quarry workers, colonial officials, writers, visual artists, etc.). Further, the course reflects on the relationship of these scientific practices and practitioners to the geopolitical dynamics of empire-building since the eighteenth century.

The course will be offered in English. Reading knowledge of German is helpful.

Gruppe 5: Schicksalsjahre eines Imperiums: Russland in der frühen Neuzeit

Epochenbezeichnungen wie Antike, Mittelalter oder Neuzeit markieren bestimmte Perioden, kennzeichnen ihre Übergänge und Brüche. Sie beziehen sich in ihrer Festsetzung jedoch im Wesentlichen auf die westeuropäische Geschichte. Auf die russische Geschichte scheinen sie wenig übertragbar – oder doch? Welche Umbrüche und markante Einschnitte können wir für die russische Geschichte identifizieren?

Im Rahmen des Seminars wollen wir uns daher mit den zentralen Zäsuren befassen und diese diskutieren. Ausgehend von der „Sammlung der russischen Erde“ Ende des 15. Jahrhunderts über die „Zeit der Wirren“ im 17. Jahrhundert werden wir „grausame“ und „falsche“ Zaren kennenlernen, bis sich schließlich die Romanow-Dynastie durchsetzen konnte. Wir werden die Kulturrevolution Peters I. erörtern und schließlich mit dem „Zeitalter der Damen“ und den Reformen Katharinas II. Russland an der Schwelle zum 19. Jahrhundert verlassen und in die Moderne entlassen.

Literatur

Gruppe 1: Das Münsteraner Täuferreich

von Greyerz, Kaspar, Religion und Kultur. Europa 1500-1800, Göttingen 2000, 245-259; Klötzer, Ralf, Herrschaft und Kommunikation. Propheten, König und Stadtgemeinde im täuferischen Münster 1534/35, in: Grenzen des Täufertums/Boundaries of Anabaptism. Neue Forschungen, hg. v. Anselm Schubert/Astrid von Schlachta/Michael Driedger, Gütersloh 2009, 326-345.

Gruppe 2: Dinge zur Sprache bringen. Einführung in die Sammlungs- und Museumsgeschichte der Moderne

fällt aus.

Gruppe 3: Global Fascism (auf Englisch)

Bosworth, R. J. B. (Ed.), The Oxford Handbook of Fascism, Oxford 2010.

Jacoby, Tim, Global Fascism: Geography, Timing, Support, and Strategy, in: Journal of Global History, 11 (2016), 51–72.

Reichardt, Sven, Global Fascism: New Approaches and Perspectives https://www.bpb.de/mediathek/video/261098/sven-reichardt-global-fascism-new-approaches-and-perspectives/

Gruppe 4: Deep Time in the Making: Practices of Earth Sciences in the Age of Empires (auf Englisch)

James A. Secord, “Global Geology and the Tectonics of Empire,” in Worlds of Natural History, ed. H. A. Curry, N. Jardine, J. A. Secord, and E. C. Spary (Cambridge: Cambridge University Press, 2018), 401-417

Londa Schiebinger: Secret Cures of Slaves. People, Plants, and Medicine in the Eighteenth-Century Atlantic World, Stanford, CA: Stanford University Press, 2017; Sarah Richardson: The Maternal Imprint. The Contested Science of Maternal-Fetal Effects, Chicago: University of Chicago Press, 2021.

Gruppe 5: Schicksalsjahre eines Imperiums: Russland in der frühen Neuzeit

Nicholas V. Riasanovsky / Mark D. Steinberg: A History of Russia, Oxford (u.a.) 2005.

Dietrich Geyer: Das russische Imperium. Von den Romanows bis zum Ende der Sowjetunion, Berlin 2020.

Gregory Freeze: Russia: A History, Oxford 2009.

Bemerkung

Ausgleichsberechtigte Studierende wenden sich zur bevorzugten Platzvergabe per E-Mail mit einem Nachweis der Ausgleichsberechtigung an die Studienkoordinationsstelle Geschichte. Ausschlussfrist für die Geltendmachung von Ausgleichsberechtigungen ist der letzte Tag der zentralen Frist, 16 Uhr. Textnachrichten in AGNES werden hingegen nicht gelesen!

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin