AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Christentum als Lerngemeinschaft. Taufkatechesen im frühen Christentum (HS - 430/431/633/634mG/mL, BA[V]CGmG und/oder mL, MEd C mG u./o. mL, MRC-VM3a,VM3c/VM3g mG u./o.mL) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 60307
Semester SoSe 2024 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mo. 16:00 bis 18:00 wöch 306 (Seminarraum)
Stockwerk: 3. OG


alttext alttext
Institutsgebäude - Burgstraße 26 (BU26)

Innenbereich nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Stutz findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Stutz, Jonathan , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Antike Christentumsgeschichte
Inhalt
Kommentar

Auch wenn man den Glauben nicht herstellen kann, so kann man ihn dennoch lehren und lernen. Diese pädagogische Einsicht wurde bereits von spätantiken Theologen geteilt und prägte daher die Entfaltung und Institutionalisierung des frühchristlichen Taufunterrichts, mit dem angehende Christen und Christinnen auf die Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche vorbereitet wurden. Dabei wurden sie nicht nur in die Inhalte des Glaubensbekenntnisses und in die ethischen Anforderungen des christlichen Lebens eingeführt, sondern auch in die geheimnisvolle Bedeutung von Taufe und Abendmahl eingeweiht. Somit berücksichtigte der Unterricht gleichzeitig die theoretischen, praktischen und erfahrungsbezogenen Aspekte des christlichen Glaubens. Ziel des Taufunterrichts war schließlich die Bewährung des Glaubens in einer von religiösen Differenzen und moralischen Herausforderungen geprägten Umwelt. Verschiedene katechetische und mystagogische Reden aus dem vierten und fünften Jahrhundert geben dabei aufschlussreiche Einblicke in unterschiedliche pädagogische Konzepte und theologische Vorstellungen der jeweiligen Gemeinden. Diese sollen im Laufe des Seminars analysiert und miteinander verglichen werden.

Literatur

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Bemerkung

Sprachliche Voraussetzungen: Latein und/oder Griechisch

Einschreibschlüssel für Moodle: TAUFE

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 9 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin