AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Temporality in Language - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5250114i
Semester SoSe 2024 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.02.2024 - 30.09.2024    aktuell
Zentrale Frist    01.02.2024 - 10.04.2024   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 10:00 bis 12:00 wöch 16.04.2024 bis 16.07.2024  139A (Seminarraum)
Stockwerk: 1. OG


alttext alttext
Kommode - Bebelplatz 2 (BE 2)

Außenbereich eingeschränkt nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Egg findet statt     3
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Egg, Markus , Prof. Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Englisch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Englisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Englisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Englisch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Anglistik und Amerikanistik
Inhalt
Kommentar

Metaphor is a kind of non-literal expression in which a linguistic term is used to refer not to its literal referent but to another one that is somehow ‘similar’, for instance, when Shakespeare describes the beauty of a lover as summer. However, metaphor is not restricted to rhetorical or poetic contexts, it abounds in everyday language as well, e.g., in the well-worn metaphor of life as a journey.

The seminar will commence by reviewing the phenomenon itself, and then discuss different theories that have been proposed for metaphor in the last two millennia. Finally, the theoretical part will focus on Conceptual Metaphor Theory, which has emerged as the dominant theory over the last 40 years. After a short detour through metonymy, a related yet different kind of non-literal expression, we will explore the impact of metaphor in different areas of the humanities, from literary theory to computational approaches to language. The seminar will wind up with an outlook at concrete applications of metaphor, e.g., in counselling or in advertisements.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin