AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Begleitseminar zur Ringvorlesung: Dis/Entangling perspectives in material research - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532841
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Wichtige Änderungen

Das Seminar wird als digitale Lehrveranstaltung durchgeführt. Die verbindliche Anmeldung erfolgt nach der ersten Zoom-Sitzung – eine Anmeldung über Agnes ist nicht möglich. Weitere einführende Hinweise erhalten Sie Ende September in einem offenen Moodle-Begrüßungskurs.

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 21.10.2021 bis 17.02.2022      findet statt     25
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mareis, Claudia, Professorin, Prof. Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Materialien wie Wasser, Lithium, Kupfer oder Erdöl sind wesentliche Ressourcen für die industrielle Produktion sowie die technologische und infrastrukturelle Entwicklung. Obwohl sie im Alltag allgegenwärtig sind, werden ihre Genealogien, Epistemologien und Ontologien eher selten in Frage gestellt. Die RingvorlesungDis/Entangling perspectives in material research thematisiert die ökologischen, gesellschaftspolitischen und symbolisch-kulturellen Zusammenhänge, die sich rund um die industrielle Nutzung und Kommodifizierung von Materialien entfalten.

Eine historisch-kritische Forschungsperspektive zeigt u.a., dass Materialien oft Ergebnis und Gegenstand prekärer Geo- und Biopolitiken sowie nicht nachhaltiger Produktions- und Konsumweisen sind. Damit knüpft die Ringvorlesung an Diskurse zu materialpolitischen Macht-/Wissensverhältnissen an. Sie zielt darauf ab, das Verständnis von Materialien als passive Materie zu problematisieren und ein dualistisches, modernistisches Verständnis von Natur und Kultur zu hinterfragen. Im Gegensatz dazu und im Einklang mit Ansätzen aus dem Neuen Materialismus werden Materialien zunehmend als aktive Entitäten und elementare Bestandteile hybrider Natur-Kultur-Konstellationen, relationaler Ontologien und diversifizierter Wissenssysteme verstanden und erforscht.

In dem Begleitseminar werden die Beiträge der englischsprachigen Ringvorlesung im Nachgang mit den Studierenden diskutiert und mit Hilfe von ergänzenden Lektüren kultur- und designwissenschaftlich kontextualisiert. Anhand eigener Recherchen und Fallbeispiele soll die komplexe Thematik zudem im Rahmen von Einzel- und Gruppenarbeiten vertieft und veranschaulicht werden. Das Begleitseminar wird per Zoom stattfinden.
1. Sitzung:  Am 21.10 um 10:15 Uhr (st) findet eine erste offene Zoom-Sitzung für alle Interessierten statt, in der es eine Einführung in sowohl die Ringvorlesung als auch das Begleitseminar geben wird. Fragen zum Ablauf des Seminars und den Prüfungsleistungen können in dieser Sitzung besprochen werden.

Prüfung

Hausarbeit, Referatsverschriftlichung, mündliche Prüfung, multimediale Präsentation

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin