AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Ethnizität - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532877Ü
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist (nur fachfremde Studierende)    01.07.2020 - 19.11.2020    aktuell
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 30.10.2020 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozierenden, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozierenden der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 19.11.2020 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.
Wichtige Änderungen

Die verbindliche Anmeldung erfolgt nach der ersten Zoom-Sitzung der jeweiligen Veranstaltung – eine Anmeldung über Agnes ist nicht möglich. Den Link zur ersten offenen Zoom-Sitzung sowie wichtige einführende Informationen erhalten Sie in diesem offenen MA Moodle-Begrüßungskurs.

Weitere wichtige Informationen zum Wintersemester erhalten Sie außerdem auf der Homepage des Institutes: https://www.culture.hu-berlin.de/de/studium/digitales-wintersemester-2020-21/allgemeine-informationen

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch     findet statt     3
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Altekamp, Stefan , PD Dr. phil. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Der Mensch ist ein Herdentier. Oft bestimmen die natürlichen Verwandtschaftsbeziehungen, in die er hineingeboren und mit denen er zusätzlich durch Partnerschaften assoziiert wird, die konkreten sozialen Verhältnisse, in denen er sein Leben verbringt. Darüber hinaus ist er in Gemeinschaften gestellt, deren Konstitution über Verwandtschaft und Familie hinausgeht. Das Seminar beschäftigt sich mit Konstruktionen und Konzepten dieser Gemeinschaften im 20. und 21. Jahrhundert. Es werden klassische 'wissenschaftliche' Positionen besprochen und einflussreichen 'ideologischen' Konzepten sowie 'populären' Vorstellungswelten gegenübergestellt.

Literatur

Einführender historischer Grundlagentext:

Max Weber, Ethnische Gemeinschaften. In: Gesamtausgabe I 22-1. Wirtschaft und Gesellschaft 1. Gemeinschaften. Hg. v. Wolfgang J. Mommsen und Michael Meyer. Tübingen 2001, S. 162-190 [1912]

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin