AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Giambattista Tiepolo – Ästhetik und Weltauffassung im 18. Jahrhundert - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 533647
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Institut für Kunst- und Bildgeschichte    12.10.2020 - 28.10.2020    aktuell
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 16:00 bis 18:00 wöch 04.11.2020 bis 24.02.2021      findet statt     25
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Zitzlsperger, Philipp, Professor, PD Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Inhalt
Kommentar

Im 18. Jahrhundert der Aufklärung prägte der Venezianer Giambattista Tiepolo (1696-1770) die Kunstgeschichte Europas in ungewöhnlicher Weise. Während der Götterdämmerung des Barocks und Rokokos setzte er mit seiner Malerei zwischen dem Veneto, Franken und Spanien einen letzten Höhepunkt im Spannungsfeld nationaler Staatswerdungsprozesse und transkultureller Einflüsse. Tiepolo schuf mit seiner Malerei Weltbilder, deren eigenwillige Orientalismen und Geschichtskonstruktionen als Menschen- und Gesellschaftsmodelle zu deuten sind zwischen Konservativismus und Modernität. Das Master-Seminar unternimmt den Versuch, neue Perspektiven in eine visuelle Kulturgeschichte einzubringen, die den Umbruch von der Frühneuzeit zur Moderne maßgeblich begleitete. Um eine rein monografische Analyse der Tiepolokunst zu vermeiden, bildet das vergleichende Sehen einen methodischen Schwerpunkt, der sowohl diachrone als auch transkulturelle Entwicklungen untersucht. Teilnahmevoraussetzung sind Referats- und regelmäßige Diskussionsbereitschaft.

Prüfung

Hausarbeit

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin