AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Statusangst, Polarisierung und neue Mittelschichten (Teil 1) - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Veranstaltungsnummer 53117
Semester WiSe 2020/21 SWS 4
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Nachfrist    02.11.2020 - 05.11.2020   
Zentrale Frist    01.07.2020 - 28.10.2020    aktuell
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 10:00 bis 14:00 wöch     findet statt     20
Gruppe 1:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Jacobi, Aljoscha verantwortlich
Röcke, Anja , Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   20  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die „Soziale Moderne“ in westlichen Gesellschaften ist gekennzeichnet durch den Aufstieg der Mittelschicht, durch den die Vorstellung vom binär-hierarchischen Klassenkonflikt endgültig obsolet schien. Hohe soziale Mobilität und kollektive Aufstiege in die Mittelschicht ließen „die Mitte“ zur Normvorstellung und zum zentralen Adressaten von Politik und Konsum sowie zur Orientierungsmarke von Lebensläufen werden. Die Soziologie hat ein gespaltenes Verhältnis zur Mittelschicht: einerseits wird sie als Garant für die Entwicklung der Gesellschaft insgesamt gesehen, andererseits wird ihre Homogenität und Stabilität in Frage gestellt. So gibt es zahlreiche Versuche zwischen alter und neuer Mitte zu differenzieren, Polarisierung und Statusängste in der Mittelschicht zu vermessen sowie ein möglichst genaues Bild des sozialstrukturellen Wandels der Mittelschicht zu zeichnen. Dieses Seminar will einen Überblick über klassische und aktuelle soziologische Analysen der Mittelschichten und die grundlegenden theoretischen wie analytischen Fähigkeiten zum Verfassen eigener Projektearbeiten vermitteln

Literatur
  • Burzan, Nicole; Silke Kohrs und Ivonne Küsters (2014): Die Mitte der Gesellschaft: Sicherer als erwartet? Weinheim und Basel: Beltz Juventa
  • Mau, Steffen (2012): Lebenschancen. Wohin driftet die Mittelschicht? Berlin: Suhrkamp.
  • Reckwitz, Andreas (2017): Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne. Berlin: Suhrkamp

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin