AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Geschichte des Dänischen Reiches in der frühen Neuzeit (1500-1800) - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 5230008Ü
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist    01.07.2020 - 05.11.2020    aktuell
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 30.10.2020 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozierenden, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozierenden der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 5.11.2020 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.
Wichtige Änderungen Obs! Studierende, die diese Lehrveranstaltung im Rahmen des Überfachlichen Wahlpflichtbereichs belegen, müssen sich über AGNES anmelden!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 14:00 bis 16:00 wöch   Tuchtenhagen findet statt     20
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Tuchtenhagen, Ralph , Prof. Dr. phil.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Nordeuropa-Institut
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung bietet einen Überblick über die wichtigsten historischen Entwicklungen auf dem Boden des Königreiches Dänemark während der frühen Neuzeit: von der Einführung der Reformation über die Teilnahme am Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) bis hin zur Aufklärungsperiode (18. Jh.) und den Napoleonischen Kriegen (1800-1815). Raumhistorisch zählten im Königreich Dänemark in dieser Zeit auch Gebiete, die heute politisch weitgehend oder völlig eigenständig sind: Norwegen, Südschweden, die Färöer, Island, Grönland, die ehemaligen dänischen Kolonien, aber auch Teile des heutigen Deutschland wie Schleswig, Holstein, Oldenburg, Bremen, Verden u.a. Sie alle sind in der Vorlesung mitzubehandeln. Politische und sozioökonomische Aspekte stehen dabei im Vordergrund. Daneben werden auch religiöse, kulturelle und mentalitätshistorische Themen behandelt.

Die Vorlesung wendet sich sowohl an Studierende der skandinavistischen Kulturwissenschaft als auch an Studierende der Geschichtswissenschaft. Für Geschichtsstudierende kann die Teilnahme im Rahmen des Studiums der Neueren Geschichte angerechnet werden. Sprachkenntnisse im Dänischen und/oder Norwegischen und/oder Isländischen sind vor Vorteil, aber nicht Voraussetzung zur Teilnahme.

Literatur

Einführende Literatur: Palle Lauring: A History of Denmark, Kopenhagen 31995. Danmark-Norge 1380-1814, Oslo-København 1998. Robert Bohn: Geschichte Dänemarks, München 22010. Knut J.V. Jespersen: A history of Denmark, London 22011.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin