AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Im Osten nichts Neues? Zur Transformation Ostdeutschlands (ÜWP) - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53131
Semester SoSe 2020 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich ÜWP: Zentrale Frist (nur fachfremde Studierende)    01.02.2020 - 30.04.2020   
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) nach dem 08.04.2020 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt. Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Dozentinnen bzw. Dozenten, ob Plätze in der LV bereits zur Verfügung stehen bzw. bitten Sie - falls Sie bereits teilnehmen - darum, den Status der Belegung zu ändern. Sie tun das am besten per Mail an die Einrichtungsadministratoren mit Kopie an die Dozenten der LV.
Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 30.04.2020 möglich. Eine Zulassung kann nur entsprechend der verfügbaren freien Plätze erfolgen.
Veranstaltungsformat digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 10:00 bis 12:00 wöch     findet statt     5
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lohr, Karin , Prof. Dr. sc. oec. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Soziologie der Arbeit und der Geschlechterverhältnisse
Inhalt
Kommentar

"30 Jahre deutsche Einheit" soll in diesem Seminar zum Anlass genommen werden, sowialwissenschaftliche Befunde und Diagnosen, die im Zuge der Transformationsforschung Mitte der 1990iger Jahre diskutiert wurden,  mit aktuellen Studien und Diskursen um den Stand der deutschen Einheit zu vergleichen. Dabei werden verschiedene Themenfelder aufgegriffen: Arbeit und Beschäftigung, Soziale Ungleichheit, Politisches System, Lebensverläufe,  Stadt- und Regionalentwicklung, Wissenschaft und Bildung u.a. Zu hinterfragen sind zum einen die jeweils gewählten theoretischen Zugänge und zum anderen soll anhand empirischer Befunde diskutiert werden, welche Entwicklungen sich vollzogen haben.

Literatur

Wagner, Peter (2009): Moderne als Erfahrung und Interpretation. Eine neue Soziologie zur Moderne. Konstanz: UVK Verl.-Ges.

Wiesenthal, Helmut (1999): Die Transformation der DDR. Verfahren und Resultate. Gütersloh: Verl. Bertelsmann-Stiftung.

Kollmorgen, Raj (2019): ,Exit West‘. Fünf Thesen zur Geschichte der (ost)deutschen Transformationsforschung, in: Zeitgeschichte-online, März 2019, URL: https://zeitgeschichte-online.de/themen/exit-west.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin